Enge Wirtschaftsbeziehungen mit China

„Made in Germany“ und „Made in China“ – zwei Länder, zwei Label, vereint in enger Handelsbeziehung. Allein im Juni 2015 exportierte Deutschland insgesamt Waren im Wert von 105,9 Milliarden Euro, mit 61,5 Milliarden Euro davon den Großteil in die Europäische Union. Nach den Vereinigten Staaten, die im Wert von gut 10 Milliarden Euro beliefert wurden, war China mit 6,2 Milliarden Euro Deutschlands drittwichtigster Handelspartner. Noch deutlicher wird Chinas Rolle beim Import: Hier übertreffen nur die Niederlande mit einem Importvolumen von 7,6 Milliarden Euro die Volksrepublik, aus der Deutschland Güter im Wert von 7,5 Milliarden Euro erhielt.