„Freihandel versus Protektionismus: Welche Regeln braucht die Globalisierung?“

Das Brexit-Referendum und erste (wirtschafts-)politische Maßnahmen der US-amerikanischen Regierung haben die globale Unsicherheit erhöht. Was bedeutet die mögliche Rückkehr zum politischen und wirtschaftlichen Protektionismus für Freihandel, für die Weltwirtschaft und für die Gesellschaft insgesamt?

Bei der gemeinsamen Konferenz des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) und der ESMT Berlin diskutieren und eruieren Vertreter aus Politik, Industrie und Wissenschaft, wie Fortschritte auch in Zeiten großer Unsicherheit erzielt werden können.