Globaler Akteur Deutschland im Fadenkreuz – Optionen für die strategische Sicherheitskooperation von Staat und Wirtschaft weltweit

Mit der im Frühjahr 2016 vorgestellten „Initiative Wirtschaftsschutz“ gibt es erstmals einen institutionalisierten Rahmen für die Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft in Fragen des weltweiten Know-How-Schutzes und der Spionageabwehr.  

In einer gemeinsamen Veranstaltung von BDI und der Konzernsicherheit der Deutschen Post DHL Group wird ein hochrangig besetztes Panel unter anderem folgenden Fragen nachgehen:

  • Wie gehen weltweit tätige deutsche Unternehmen – vom Global Player hin zu kleinen und mittelständigen Unternehmen – mit Bedrohungen wie Staatszerfall, Terrorismus oder organisierter Kriminalität um?
  • Werden diese Risiken hinreichend berücksichtigt?
  • Was für Optionen bieten sich und wie verfahren andere Staaten bei dieser Frage?

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail florian.hofer@  dpdhl.  com oder Fax + 49 228 182-67438
Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur nach Bestätigung möglich ist.