#Wahl17: Empfehlungen | Digitalisierung und Industrie 4.0

Mit Unterstützung der Politik kann aus der digitalen Transformation der Industrie die erhoffte Erfolgsgeschichte für Deutschland werden. Unternehmen brauchen in den nächsten Jahren: Mehr Tempo beim Breitbandausbau, mehr Investitionen in digitale Innovationen, mehr qualifizierte Mitarbeiter, mehr Vertrauen in die IT-Sicherheit, mehr Wagniskapital für Startups und mehr Tempo bei E-Government.

Breitbandnetze für Gigabit-Gesellschaft vorantreiben

  • 29 % der Unternehmen auf dem Land verfügen über ≥ 50 Mbit/s.

Deshalb:

  • Bis 2025 Gigabit-Infrastrukturen flächendeckend bedarfsgerecht schaffen.
  • Investitionsanreize setzen, fairen Investitions- und Infrastrukturwettbewerb sichern.
  • Technologie- und anbieterneutral fördern, wenn eigenwirtschaftlicher Ausbau unmöglich.

 

Erfolgreiche 5G-Einführung sichern

  • 5G setzt Bereitstellung weiterer Frequenzen und weiträumigen Glasfaserausbau voraus.

Deshalb:

  • Investitionsfreundliche Frequenzregulierung schaffen. Spektrum-Vergabe in Europa weitgehend harmonisieren.
  • Spielräume und Anreize für Investitionen in 5G-geeignete Glasfasernetze schaffen.
  • Netzneutralität innovationsoffen gestalten.

 

Europäischen digitalen Binnenmarkt zügig realisieren

  • Nationale Fragmentierung des europäischen digitalen Marktes behindert Innovationen und Investitionen.

Deshalb:

  • EU-Datenschutzgrundverordnung in EU einheitlich umsetzen.
  • Nationale Sicherheitsanforderungen für kritische IT-Infrastrukturen auf Grundlage der NIS-Richtlinie EU-weit harmonisieren.

 

Ordnungsrahmen für digitale Plattformen modernisieren

  • Digitale Plattformen verändern Marktbedingungen.

Deshalb:

  • Modernisierung und Straffung des Rechtsrahmens prioritär angehen, zusätzliche Regelungen vermeiden.
  • Level-Playing-Field zwischen analogen und digitalen Geschäftsmodellen gewährleisten. Unterschiede von B2C- und B2B-Plattformen beachten.

 

Rechtsrahmen an Digitalisierung anpassen

  • Deutscher Rechtsrahmen ist gut aufgestellt, nur punktuelle Anpassungen notwendig.

Deshalb:

  • Bislang kein „Eigentumsrecht“ an Industriedaten erforderlich.
  • Haftungsfragen bei autonomen Systemen klären.
  • Bei Bedarf Innovationsprojekte zeitlich/örtlich begrenzt von Regulierung befreien (Experimentierräume).

 

Arbeitswelt auf Digitalisierung vorbereiten

  • Deutsche Achtklässler liegen im internationalen Vergleich von IT-Kompetenzen im Mittelfeld.

Deshalb:

  • Bildung und lebenslanges Lernen in Gesellschaft verankern.
  • Digitale Kompetenzen frühzeitig vermitteln.
  • Flexible Arbeitsformen nicht durch Regulierung behindern.

 

Vertrauen in IT-Sicherheit stärken

  • 69 % der deutschen Industrieunternehmen wurden in den letzten zwei Jahren Opfer von IT-Angriffen. Komplexität und Häufigkeit steigen.

Deshalb:

  • Bestehende Initiativen von Politik und Wirtschaft zusammenführen.
  • Freiwillige Sicherheitszertifizierung der Industrie unterstützen.
  • Sichere Verschlüsselung ohne Backdoors ermöglichen.

 

Wettbewerbsfähigkeit der Cybersicherheitsbranche stärken

  • Cybersicherheit ist ein Standortvorteil. Für Unternehmen ergeben sich große Marktchancen.

Deshalb:

  • Handelsbarrieren der Exportkontrolle abbauen.
  • Finanzielle Anreize für Innovationen in der IT-Sicherheit schaffen.
  • Öffentliche Beschaffung weiterentwickeln.
  • Mehr Fachkräfte im Bereich Cybersicherheit ausbilden.

 

Investitionen in Digitalisierung fördern

  • 75 % aller Unternehmen fürchten hohe Investitionskosten.
  • KMU haben begrenzte Mittel für F&E-Investitionen in Digitalisierung.

Deshalb:

  • Förderpolitik an Digitalisierung anpassen, z. B. förderfähige Kosten, Laufzeiten, Haftungsübernahmen.
  • Steuerliche F&E-Anreize über volumenbasierte Gutschriften einführen.

 

Digitalisierung durch Industrie-Start-ups voranbringen

  • Zahl der Unternehmensgründungen in Deutschland sinkt weiter. Aber positive Entwicklung bei innovativen Gründungen.

Deshalb:

  • Unternehmertum in Schulbildung verankern.
  • Regionale Gründerinitiativen unterstützen.
  • Pioniergeist und Risikobereitschaft fördern.

 

Level-Playing-Field für Infrastrukturbetreiber und Kommunikationsdienste schaffen

  • Anteil Over-the-top-Dienste (z. B. WhatsApp) am Sprachverkehr seit 2011 verdoppelt.

Deshalb:

  • Gleiche Regeln für substituierbare Dienste schaffen (insb. Kunden- und Datenschutz, öffentliche Sicherheit).
  • Veraltete Regelungsvorgaben zurückführen.
  • Keine Einschränkung für Over-the-top-Dienste, die nicht im Wettbewerb zu regulierten Diensten stehen.

 

Tempo bei E-Government erhöhen

  • 53 % der Deutschen nutzen das Internet für Interaktion mit Behörden; Deutschland belegt 11. Platz im europäischen Vergleich.

Deshalb:

  • „Open Data by Default“ für Verwaltungsbehörden einführen.
  • Akzeptanz und Nutzung des neuen Personalausweises als Identitätswerkzeug der digitalen Welt stärken.