BDI-Mittelstandspanel Frühjahr 2013

Der industrielle Mittelstand zeigt sich aktuell in einer robusten Verfassung.

Das ist ein zentrales Ergebnis des neuen BDI-Mittelstandspanels. Demnach sind 87 Prozent der Unternehmen für die nächsten sechs Monate positiv gestimmt: 41 Prozent erwarten eine „gute oder sehr gute“ und 46 Prozent eine „befriedigende“ Geschäftslage. Für die kommenden zwölf Monate trüben sich die Erwartungen leicht ein. Die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen beurteilen die Unternehmen ähnlich wie im BDI-Mittelstandspanel aus dem Dezember: 34 Prozent schätzen die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen als gut bis sehr gut ein, 58 Prozent als befriedigend. Für die kommenden zwölf Monate rechnen die Unternehmen mit einer leichten Verschlechterung. Ein wichtiger Grund ist die weiterhin bestehende Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Euroschuldenkrise. Das BDI-Mittelstandspanel wird im Auftrag des BDI, Ernst & Young GmbH und IKB Deutsche Industriebank AG durch das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn seit 2005 erstellt. An der 17. Erhebungswelle der Online-Befragung haben sich in der Zeit von 26. Februar bis 30. April 935 Unternehmen beteiligt.

Ansprechpartner

Annika Jochum
Projektreferentin
Mittelstand und Familienunternehmen
IFG

+493020281464
+493020282464