Energieeffizienz im Gebäudesektor – Halbzeitbilanz

Seit Jahren ist keine Bewegung erkennbar, das gewaltige Potenzial des Gebäudesektors freizusetzen. Wertvolle Zeit vergeht ungenutzt, Abwrackprämien gaukeln Entschlossenheit vor. Föderale Egoismen lassen jede zielführende Initiative im Sande verlaufen. Die Zeit ist also reif für einen Neustart der Energiewende im Gebäudesektor.

Notwendig ist die konsequente Umsetzung der im Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) beschriebenen Maßnahmen – ebenso wie eine strenge Orientierung an Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit als den Grundprinzipien der Energiepolitik insgesamt.

Der vorschnelle Ruf nach einem Ende der fossilen Wärmeträger hat inder Vergangenheit die Kunden tief verunsichert und somit Effizienzmaßnahmeneher gebremst als gefördert. Umso mehr muss sich die Politikin Zukunft realistische Einsparziele, die beschränkten wirtschaftlichenMöglichkeiten vieler Endkunden, die gegenläufigen Entwicklungen aufden Immobilienmärkten in Stadt und Land sowie Technologieoffenheitund Energieträgerneutralität zur Richtschnur machen.

Download