Quartalsbericht Deutschland II/2015

Deutsche Konjunktur mit Rückenwind

Die deutsche Wirtschaft dürfte dieses Jahr mit einem Wachstum der Wirtschaftsleistung von zwei Prozent aufwarten. Das preiswerte Öl, die Geldpolitik der EZB und der Außenwert des Euro stellen die äußeren Antriebskräfte dar. Auch im Inland entwickeln sich Arbeitsmarkt, die Beschäftigung und die Löhne weiterhin gut.

Dementsprechend wird der Private Verbrauch kräftig zulegen. Im zweiten Halbjahr sollten auch die Investitionen und die Nettoexporte leicht zulegen. Zugleich dürften die Überschüsse in der Leistungsbilanz weiter anwachsen. Nur eine konsequente Wachstumspolitik, die die inländischen Quellen des Wachstums konsequent vorantreibt und durch Strukturreformen belebt, wird mittelfristig eine moderate Korrektur herbeiführen helfen. Die Politik sollte insbesondere die öffentlichen Investitionen weiter erhöhen und die Rahmenbedingungen für private Investitionen verbessern.

Download