Quartalsbericht USA I/2015

Im Schlussquartal des Jahres 2014 ist die US-Wirtschaft zwar weniger stark gewachsen als im Vorquartal, die langfristig gute Entwicklung hält jedoch an.

DerArbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin positiv. Auch der US-Immobilienmarkthat sich in der zweiten Jahreshälfte weiter belebt. Sowohl die Zahl der Baugenehmigungenals auch die Verkäufe von Einfamilienhäusern sind im drittenQuartal wieder angestiegen. Das Haushaltsdefizit lag im Jahr 2014 mit 2,8 Prozentunter den Prognosen. Der Einbruch der weltweiten Ölpreise wirkt sich stimulierendauf die US-Wirtschaft aus, wenn auch die US-amerikanische Öl- undÖlschieferindustrie unter dem Preisverfall leidet.

Download