Quartalsbericht USA III/2014

Nach negativen Wachstumszahlen zu Beginn des Jahres wuchs die US-Wirtschaft im zweiten Quartal deutlich. Allerding hinken der Immobilienmarkt und die Sparquote der positiven Entwicklung noch etwas hinterher.

Andere Indikatorenwie die Arbeitslosigkeit und die Investitionsquote haben sich hingegen inden letzten Monaten auf einem konstant guten Niveau stabilisiert. Die Leistungsbilanzkonnte den negativen Trend der ersten Monate umkehren, verzeichnetaber weiterhin ein Defizit. In der Haushaltspolitik ist es derzeit ruhig.Dies erhöht jedoch die Unsicherheit im Hinblick auf die wahrscheinlich auslaufendeAussetzung der Schuldenobergrenze im März 2015. Vor den Kongresswahlenim November kann nicht mehr mit größeren Gesetzesinitiativengerechnet werden.

Download