Wachstumsausblick Europa 10/2015

Heiteres Wetter am Konjunkturhimmel. Die europäische Wirtschaft gewinnt an Schwung

Die Europäische Union dürfte im Jahr 2015 um 1,8 Prozent wachsen, der Euroraum um 1,5 Prozent. Wachstumstreiber dürfte insbesondere der Private Konsum sein, aber auch die Investitionen springen langsam an. Die Situation am Arbeitsmarkt verbessert sich, aber die hohe Arbeitslosigkeit bleibt ein Wermutstropfen. Die expansive Geldpolitik der EZB zeigt Wirkung, jedoch müssen sich die meisten EU-Mitgliedstaaten für Wachstum auf breiter Basis weiter anstrengen.