In modernen Fabriken wird Abwärme für Heizung und Kühlung genutzt. Damit erreichen Anlagen Wirkungsgrade von 90 Prozent. © Flickr/Bilfinger SE (CC BY-ND 2.0)

Wir sind Weltmeister der Energieeffizienz

Energieeffizienz heißt Geld sparen. Dazu muss man nur einen alten Kühlschrank gegen einen neuen mit Effizienzklasse „A++“ austauschen und den Stromverbrauch vorher/nachher messen. Eine Messung, die Freude macht – und die vielleicht weiter suchen lässt, wo im Haushalt man wohl noch alte Geräte erneuern könnte.

Nachgefragt: Wie unterscheiden sich echte Effizienzverbesserungen und Struktureffekte im internationalen Vergleich?

Amortisationszeiten als Hemmnis für Effizienzmaßnahmen – können die Unternehmen alle nicht rechnen?

Intelligente Effizienzsteigerung durch Vernetzung

Aktuelles

Energiekosten und Wettbewerbsfähigkeit

Kostenbremse für Energie­wende bleibt Wunschgedanke

- BDI-Präsident Ulrich Grillo sieht in der auf Rekordhöhe angestiegenen EEG-Umlage einen klaren Wettbewerbsnachteil für deutsche Unternehmen. weiter
Internationale Klimapolitik

Klimaschutz und Wachstum ausbalancieren

- Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, warnt vor Belastungen durch den Vorschlag der EU-Kommission für den Emissionshandel. weiter
Europäischer Emissionshandel

Bundesregierung löst Entscheidungsstau bei der Energiewende auf

- Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, äußert sich anlässlich der Ergebnisse des Koalitionsgipfels zur Energiewende. weiter
Energiekosten und Wettbewerbsfähigkeit

Gesamteuropäische Energiesicherheitspolitik schaffen

- Der BDI-Präsident appelliert an die Bundesregierung, sich für die Schaffung einer gesamteuropäischen Energiesicherheitspolitik einzusetzen. weiter
Energieeffizienz

Industrie übernimmt Verantwortung

- Der BDI äußert sich zur Initiative für Energieeffizienz-Netzwerke. weiter
Energieeffizienz

Höchste Zeit für eine „Effizienzwende“

- Energieeffizienz von Gebäuden zentral für Energiewende. weiter