© Sebastiano Fancellu/Fotolia

Der Europäische Binnenmarkt – Schwergewicht im globalen Wettbewerb

Mit 500 Millionen Verbrauchern und 21 Millionen Unternehmen ist der Europäische Binnenmarkt der größte gemeinsame Markt weltweit – ein echtes Schwergewicht im globalen Wettbewerb. Doch noch immer stoßen Unternehmen und Verbraucher an nationale Grenzen.

Aufschwung ohne Schwung – Reformkurs angesichts Unsicherheit fortsetzen

„America first“ – Was die Wahl Donald Trumps für die EU bedeutet

Europas Wirtschaft wird 2017 nur mäßig wachsen

Erste Ergebnisse der REFIT-Plattform

Ohne Risiko keine Innovation

Europa trotzt den globalen Turbulenzen

Erfolgsgeschichte Europa

Die Datenschutzgrundverordnung: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wachstum und Klimaschutz sind europäische Ziele

Meldungen

Digitale Infrastrukturen

Kempf: Digitaler Binnenmarkt ist ein Muss

- Der BDI-Präsident spricht sich auf der Computermesse Cebit für den europäischen digitalen Binnenmarkt aus. Dafür sei es wichtig, digitale Infrastrukturen zu verbessern. Der Industriestandort Deutschland drohe abgehängt zu werden. weiter
Internationale Märkte

Deutsche und französische Wirtschaftsverbände warnen vor Protektionismus

- BDI, BDA und MEDEF machen sich in einer gemeinsamen Erklärung für die Europäische Union stark. Sie fordern die G20-Staaten auf, protektionistischen Versuchungen zu widerstehen: Isolationistische und populistische Politik wird die soziale Marktwirtschaft nicht aufrecht erhalten. weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Europa profitiert von deutscher Exportstärke

- Jeder Euro mehr an Ausfuhren bringt 90 Cent höhere Vorleistungseinfuhren nach Deutschland, erklärte BDI-Präsident Dieter Kempf anlässlich der Vorstellung des EU-Länderberichts Deutschland. weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Kommunikation und Kooperation – Erfolgsrezepte der Verbandsarbeit in Brüssel

- Im Konzert der 28 Mitgliedstaaten in der EU spielt Deutschland trotz seiner Größe nur ein Instrument. Professionelle Interessenvertretung für die deutsche Wirtschaft erfordert daher eine perfekt koordinierte Zusammenarbeit. Wolfgang Eichert, BDI-Referent in Brüssel, berichtet über die Kooperation... weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Die EU muss ihre Einheit gegenüber UK demonstrieren

- BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich zur Rede von Theresa May. weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Europäische Kommission plant Änderungen in der EU-Fusionskontrolle

- Die Europäische Kommission führt bis Januar 2017 eine öffentliche Konsultation zu Änderungen in der EU-Fusionskontrolle durch. Im Fokus stehen dabei die Aufgreifschwellen sowie die Verweisungsregeln der europäischen Fusionskontrollverordnung. Der BDI befürwortet das Vorhaben, die EU-Fusionskontrolle... weiter