© BDI

Vom Nutzen der jungen Branchen: Warum Dickschiffe Beiboote brauchen

Wirtschaftszweige sind wie Menschen: Damit es sie über Generationen gibt, braucht es Nachwuchs. In der Wirtschaftssprache heißen diese: Startups. In Deutschland kennt man sie vor allem als Digital- und Dienstleistungsgründungen. Aber auch industrielle Neugründungen sollten vorangebracht werden.

Gelebtes Unternehmertum – warum Mittelstand und Startups zusammen arbeiten sollten

Das Beste aus „Old and New Economy“ – ein Interview mit Ingeborg Neumann

Es braucht Kapital für die Unternehmensgründung: Eric Leupold über Förderung und Börsengänge

Industrie-Startups stärken – Wagniskapital mobilisieren

© Fotolia/Rawpixel.com

Die Startup-Initiative des BDI

Die Industrie verändert sich wie kein anderer Wirtschaftsbereich durch das Neue – es ist Antriebskraft und Auswahlverfahren zugleich. Dafür braucht sie innovative wissensintensive Startups, die neue Märkte schaffen, sich ihren Platz in bestehenden industriellen Wertschöpfungsketten erobern oder diese innovativ ergänzen. Der BDI hat die Bedeutung von Neugründungen erkannt und fördert diese.

Idealer Nährboden: Wie ein Forschungsinkubator funktioniert

Selbst, fremd, gemischt: Wie sich Startups finanzieren

Interview: Carsten Kengeter, CEO Deutsche Börse