© Fotolia/Izabela Reimers

Auf dem Seeweg in die Welt

Für die Exportnation Deutschland bildet die maritime Wirtschaft ein Tor zur Welt. Gerade die exportorientierte deutsche Wirtschaft ist auf ein effizientes, konzeptionell vernetztes System von Seehäfen, Binnenhäfen und Wasserstraßen angewiesen. Rund ein Drittel des deutschen Außenhandels wird über Seehäfen abgewickelt. Optimierte seewärtige Zufahrten und leistungsfähige Hafenhinterlandanbindungen sind entscheidend, um die steigenden Umschlagsmengen zu bewältigen. Dabei setzen wir auf nachhaltige Mobilität. Es gilt, Wachstum und Klimaschutz noch besser zu verzahnen. Dazu müssen alle Verkehrsträger optimal vernetzt werden.

EU-Emissionshandel im Schiffsverkehr vermeiden

Nationales Hafenkonzept 2015: Neue Strategie für Deutschlands Häfen

Neues Verfahren für Containergewichte

Meldungen

Seeverkehr

Deutsches Seeverladerkomitee wählt neuen Vorsitzenden

- Gerd Deimel wird Nachfolger von Rüdiger S. Grigoleit als Vorsitzender des DSVK im BDI. weiter