Auch das ist Deutschland: Hohe Umweltqualität und Wohlstand gehören inzwischen untrennbar zusammen.

Nachhaltig Eindruck machen: Wie innovative Technik die Umwelt schützt

Viel ist erreicht. Doch die Anforderungen an den Umwelt- und Klimaschutz bleiben hoch: Ein Essay über die Notwendigkeit nachhaltigen Handelns, dessen Potenziale und Begrenzungen.

Dossiers

Handlungsempfehlungen

#Wahl17: Empfehlungen | Umwelt-, Technik- und Nachhaltigkeitspolitik

Deutsche Produkte werden weltweit für ihre Qualität geschätzt. Die deutsche Industrie wird als beispielgebend für umweltverträgliche Produktion und Produkte angesehen. Wir brauchen daher einen breiten gesamtgesellschaftlichen Dialog dazu, wie wir für die Zukunft im besten Sinne der Nachhaltigkeit mit Augenmaß anspruchsvolle und verlässliche Umweltziele mit Wachstum und Wohlstand verbinden können.

Bibliothek

Vorschlag einer harmonisierten Einstufung von Titandioxid

2016 wurde von Frankreich ein CLH-Bericht vorgelegt, der die harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung von Titandioxid als „wahrscheinlich krebserzeugend beim Menschen“ (Kategorie 1B) / „kann beim Einatmen Krebs erzeugen (H350i)“ vorschlägt. Der Vorschlag zur harmonisierten Einstufung von Titandioxid ist aus Sicht der deutschen Industrie toxikologisch nicht sachgerecht und wird daher sehr kritisch bewertet. Der BDI nimmt in einem ausführlichen Positionspapier zum Einstufungsvorschlag für Titandioxid Stellung und setzt sich auf nationaler und europäischer Ebene für die Ablehnung des Vorschlages ein.