Hybrid Event

Afrika und Europa – Chance auf einen Neubeginn?

Die anstehende Neugestaltung der europäisch-afrikanischen Beziehungen gewinnt durch die Auswirkungen der Corona-Krise, den Rückzug der USA aus Afrika und die „Masken-Diplomatie“ Chinas zusätzlich an Brisanz. Wird es Europa und Afrika gelingen, aus alten Mustern auszubrechen und eine substanziell neue Partnerschaft zu begründen? Wie können innovative Ansätze einer grünen Wirtschaft und der Green Deal zu gemeinsamen Projekten von Europäern und Afrikanern werden? Welche neuen Chancen entstehen für deutsche Unternehmen, etwa im Bereich Wasserstoff? Welche Folgen hat die Corona-Krise für die europäisch-afrikanischen Beziehungen? Führt sie zu mehr Introspektion oder kann sie gar zu einem Neuanfang in den Beziehungen beitragen?

Die Veranstaltung wird Deutsch und Englisch simultan übersetzt und in beiden Sprachen auf dieser Seite live gestreamt. Online mitdiskutieren unter #AfricaEU!

Programm

  • - Uhr

    Begrüßung / Welcome Remarks

    Prof. Dieter Kempf, Präsident, BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie

    Dr. Uschi Eid, Präsidentin, DAS – Deutsche Afrika Stiftung

  • - Uhr

    Keynote Prof. Horst Köhler

    Prof. Dr. Horst Köhler, Bundespräsident a. D.

  • - Uhr

    Video Botschaft / Video Message

    Jutta Urpilainen, Kommissarin für Internationale Partnerschaften, EU-Kommission

  • - Uhr

    Wie kann eine innovative AU-EU-Partnerschaft gestaltet werden? / How to create an innovative AU-EU Partnership?

    Miguel Berger, Staatssekretär des Auswärtigen Amts
    Jakkie Cilliers, Leiter des African Futures and Innovation Projekts des Institute for Security Studies (ISS), Pretoria, Südafrika
    I.E. Mmasekgo Masire-Mwamba, Botschafterin der Republik Botsuana in Deutschland
    Koen Vervaeke(zugeschaltet), Exekutivdirektor für Afrika des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD)
    Hanna Tetteh (zugeschaltet), Leiterin des Büros der Vereinten Nationen bei der Afrikanischen Union (UNOAU), Sondergesandte des UN-Generalsekretärs

    Moderation: Annabelle Mandeng

  • - Uhr

    Q&A-Session

    Sie können sich direkt auf Youtube, Twitter, Facebook oder Linkedin dazu schalten und Ihre Fragen und Kommentare zum Hashtag #AfricaEU einbringen.

  • - Uhr

    Wrap-up und Ausblick / Wrap-up and Outlook

    Holger Lösch, Stv. Hauptgeschäftsführer, BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie

Direkt zum Livestream

Am 30.9. ab 18 Uhr auf Deutsch und Englisch

Wie steht es um Afrikas Zukunft?

Afrika gilt heute als zukunftsträchtiger Ort – die Mittelschicht wächst, der Handel boomt und in einigen Ländern steigen die Wachstumsraten überproportional. „Die afrikanische Freihandelszone und Leapfrogging sind riesige Chancen für das Wirtschaftswachstum Afrikas“, sagt Jakkie Cilliers, Vorstandsvorsitzender vom Institute for Security Studies (ISS) in Pretoria, Südafrika. Doch wird das Corona-Virus Afrikas Potenzial für Wohlstand verändern?

 

Wie sieht eine innovative Partnerschaft von #Europa und #Afrika aus? Welche Folgen hat die #Corona-Krise für die europäisch-afrikanischen Beziehungen? Mit Inputs von Horst Köhler, @koen_vervaekeEU u.v.a.
30.9. | 18-20 Uhr #AfricaEU  #EU2020DE

In Kooperation mit:

Deutsche Afrika Stiftung e. V.
Deutsche Afrika Stiftung e. V.
Agentur für Wirtschaft und Entwicklung
Agentur für Wirtschaft und Entwicklung
EZ-Scout
EZ-Scout