Aufruf zur „Woche der Industrie”

© BZI

In der Zeit vom 9. bis 24. September startet unsere diesjährige deutschlandweite Kampagne „Woche der Industrie”, die von 15 Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) getragen wird. Unternehmen, Standorte und Belegschaften präsentieren sich als wichtige Arbeitgeber, Innovationstreiber und Leistungsträger in der Region. Sie wollen die Beiträge der Industrie zum gesellschaftlichen Wohlstand näherbringen.

Das Bündnis „Zukunft der Industrie“ will mit der deutschlandweiten Kampagne „Woche der Industrie“ die Bedeutung unserer Realwirtschaft in die Öffentlichkeit tragen. Das Ziel ist es, die Bürgerinnen und Bürger stärker für die Bedeutung der Industrie zu sensibilisieren und das Gespräch mit Menschen unterschiedlicher Ansichten zu suchen.

Die diesjährige „Woche der Industrie“ steht unter dem Motto „Industrie verbindet.“ Dieser Leitgedanke kommuniziert die hohe Integrationskraft der Industrie – und lässt dabei sowohl technologische, wirtschaftliche wie auch menschliche Interpretationen von „Verbindung“ zu. Das erleichtert es den teilnehmenden Organisationen, in ihren eigenen Tätigkeitsbereichen einen Anknüpfungspunkt an diesen Leitgedanken zu finden. Jedes Unternehmen und jede Organisation ist aufgefordert, auf die jeweils passende Weise für die Zukunft der Industrie in Deutschland zu werben – mit:

  • Veranstaltungen für Schüler, etwa Entdecker-Touren oder Labor-Tagen
  • Elternabenden zur „Ausbildung in der Industrie“
  • Tagen der offenen Tür
  • Nachbarschaftsfesten
  • Podiumsdiskussionen
  • Presseveranstaltungen und vielem mehr.

Auf den einzelnen Events können Besucherinnen und Besucher direkt mit den Akteuren der Industrie in Verbindung treten. Sie lernen die Menschen kennen, die in der Industrie arbeiten. Und bekom­men exklusive Einblicke in die Arbeit der Unternehmen, für die sie sich interessieren. Außerdem können sie sich über die Produkte und Innovationen der Industrie informieren. Sie erhalten einen Eindruck davon, welche wichtige Rolle diese in ihrem Alltag spielen, lernen die Bedeutung der Industrie ebenso kennen, wie die Herausforderungen, vor denen sie steht. Und sie entdecken die Vielfalt an Vorteilen und Chancen, die die Industrie uns Menschen bietet.

© BDI

 

Wir wollen damit die Innovationskraft, Leistungsfähigkeit und gesellschaftlichen Beiträge der Industrie bekannter machen. Und damit auch die wichtige Rolle, die Deutschland als Industrieland auch bei der Bewältigung von Zukunftsthemen zukommt. Deshalb soll die „Woche der Industrie“ insbesondere jüngere Besucherinnen und Besucher für die Industrie begeistern. Ihnen sagen wir: Industrie macht Spaß. Und Industrie macht auch Sinn! Für jeden Einzelnen durch attraktive Karrierechancen und spannende Berufsfelder. Für uns alle durch Entwicklung von Wohlstand und Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen.

Weitere Inspiration und Hintergrundinformationen finden Sie hier. Dort stehen auch Plakat-Vorlagen und Muster-Pressemitteilungen zum Download bereit. Der von den Unternehmensverbänden und den Gewerkschaften im Bündnis gegründete Verein „N3tzwerk Zukunft der Industrie“ unterstützt, berät und koordiniert die Aktivitäten im Rahmen der Woche der Industrie. „Lassen Sie uns in der Woche der Industrie gemeinsam und eindrucksvoll zeigen, was Industrie in Deutschland kann und wie viel wir noch vorhaben“, sagt BDI-Präsident Dieter Kempf.

BDI-Präsident Dieter Kempf ruft deutsche Unternehmen dazu auf, sich in der Woche der Industrie der Gesellschaft zu öffnen, Veranstaltungen durchzuführen und zu zeigen, welchen Beitrag sie für wirtschaftliches Wohlergehen und die Gesellschaft leisten.