Der Klimaschutzplan 2050 braucht eine nachhaltige und solide Basis

Wesentliche Grundsätze für die Erstellung eines Klimaschutzplanes sind eine wirtschaftliche und wissenschaftliche Folgenabschätzung mit Preisschild, Berücksichtigung der europäischen Dimension, Technologieoffenheit und Anreize statt Verbote.

Die Bundesregierung erarbeitet aktuell einen Klimaschutzplan 2050. Der Plan wird unter erheblichem Zeitdruck erstellt, soll er doch nach Wunsch des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit noch vor der nächsten Klimakonferenz im November im Kabinett verabschiedet werden. Aus diesem Anlass hat der BDI gemeinsam mit dem Bauernverband, DIHK und ZDH eine gemeinsame Erklärung mit Bedingungen für einen soliden Klimaschutzplan für die nächsten drei Jahrzehnte erstellt.