Die Gesundheitswirtschaft – Wertschöpfung, Wachstum und Beschäftigung

© Unsplash

Eine starke Gesundheitswirtschaft in Deutschland hilft der Gesundheit des Einzelnen und ist gleichzeitig von hoher Bedeutung für Wachstum und Beschäftigung.

In Folge der demografischen Entwicklung, des medizinisch-technischen Fortschritts und des gestiegenen Gesundheitsbewusstseins nimmt der Bedarf für Produkte und Dienstleistungen in Prävention, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und Pflege rapide zu. Damit verbunden sind große Innovations- und Wertschöpfungspotenziale im Gesundheitssektor. Wir wollen diese Möglichkeiten darstellen und den Weg zu ihrer vollen Entfaltung zu ebnen. Gesundheit soll zu einem Teil der deutschen „Corporate Identity“ werden. Wir können auf diesem Feld an Dynamik und Erfolg gewinnen, wenn die Politik eine Entbürokratisierung, Deregulierung und Liberalisierung der Gesundheitsmärkte herbeiführt und anstelle von rechtlich-administrativen Restriktionen die Freiheit zu mehr Wettbewerb zulässt. Deutschland hat das Potenzial, sich zu einem „Kompetenzzentrum Gesundheit“ zu entwickeln, und so individuelle Lebensqualität, wirtschaftliche Wertschöpfung und Beschäftigung zu steigern. Deswegen beschäftigt sich der BDI bereits seit einigen Jahren mit dem Thema Gesundheitswirtschaft und erarbeitet seine Positionen im BDI-Ausschuss für Gesundheitswirtschaft.

 Die Gesundheitswirtschaft ist eine sehr vielfältige Branche. Dazu gehören Medizintechnik, pharmazeutische Industrie, Informationstechnik und Elektroindustrie, Maschinenbau, Textilindustrie, industrienahe Dienstleistungen und noch vieles andere mehr. In all diesen Firmen vom kleinen Startup bis zum Großkonzern arbeiten Menschen für die Gesundheit der Menschen. Sie brauchen gute, sichere Rahmenbedingungen, um dies auch in Zukunft tun zu können. Insgesamt rund 230.000 Unternehmen und fast fünf Millionen Beschäftigte im Gesundheitssektor bilden einen Stützpfeiler der deutschen Volkswirtschaft. Wir setzen uns für die Schaffung geeigneter politischer Rahmenbedingungen ein, um Deutschlands Kompetenz als leistungsfähiger und weltweit attraktiver Standort für Gesundheitsleistungen zu erhalten und zu stärken.