Der Schutz der Umwelt gegen schädliche Einwirkungen, der Verbraucher vor unsicheren Produkten und der Arbeitnehmer vor schädigenden Einflüssen am Arbeitsplatz sind Ziele, die im ureigenen Interesse der Industrie liegen. Das Dreisäulenprinzip der Nachhaltigkeit eignet sich ideal als Rahmen zur Erfassung und Austarierung dieser Ziele unter simultaner Berücksichtigung der ökonomischen Rahmenbedingungen. Die hierdurch in den letzten Jahrzehnten in der deutschen Industrie erzielten Fortschritte sind enorm. Doch auch in Zukunft müssen permanent Zielkonflikte erkannt, benannt und zur Entscheidung gebracht werden. Eindimensionale Optimierung führt meist nicht zu einem sinnvollen Ergebnis im Gesamtkontext. Daher ist auch ständig zu prüfen, welches Ziel im Sinne einer Risikominderung noch sinnvoll anzustreben ist. Je stärker man ein einzelnes Ziel anstrebt, desto stärker steigt der Aufwand und desto wahrscheinlicher werden negative Auswirkungen an anderer Stelle.

Auch ein starker Industriestandort wie Deutschland unterliegt diesen Gesetzmäßigkeiten. Insofern ist es die originäre Aufgabe des BDI, diese Zusammenhänge gegenüber den politischen Verantwortungsträgern und Institutionen ständig präsent zu halten. Das globale Umfeld setzt harte Rahmenbedingungen, die nicht einseitig veränderbar sind.

Abteilungsleitung

  • Dr. Thomas  Holtmann

    Dr. Thomas Holtmann

    Abteilungsleiter Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281550
    +493020282550
    T.Holtmann@bdi.eu


    Umwelt, Technik, Nachhaltigkeit


    zum Profil

Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit

  • RAin Annette  Giersch

    RAin Annette Giersch

    Stellvertretende Abteilungsleiterin Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281608
    +493020282608
    A.Giersch@bdi.eu


    Allgemeines Umweltrecht, Umweltbezogenes Anlagenrecht, Immissionsschutz


    zum Profil

  •  Herbert  Bender

    Herbert Bender

    Referent Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +4916096992653
    +493020282793
    H.Bender@bdi.eu


    Betriebssicherheit, Chemikalienrecht, Gefahrstoffrecht, Anlagenbezogener Gewässerschutz, Brandschutz


    zum Profil

  •  Franz-Josef  von Kempis

    Franz-Josef von Kempis

    Referent Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281509
    +493020282509
    V.Kempis@bdi.eu


    Sustainable Production and Consumption (SCP), Ökodesign, Umweltbezogene Produktkennzeichnung, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit, Umweltpreise


    zum Profil

  • RA Dr. Alexander  Kessler

    RA Dr. Alexander Kessler

    Senior Manager Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +3227921007
    +3227921032
    A.Kessler@bdi.eu


    Europäische Politik und Rechtssetzung zu Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit


    zum Profil

  • Dr. Mirjam  Merz

    Dr. Mirjam Merz

    Referentin Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281466
    +493020282466
    M.Merz@bdi.eu


    Chemikalienpolitik, Gefahrstoffrecht, Technischer Arbeitsschutz, Technische Regelsetzung


    zum Profil

  • Dr. Claas  Oehlmann

    Dr. Claas Oehlmann

    Referent Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281606
    +493020282606
    C.Oehlmann@bdi.eu


    Kreislaufwirtschaft, Circular Economy, Deponierecht
  • Bernd Wittenbrink

    Referent Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281698
    B.Wittenbrink@bdi.eu
    www.bdi.eu


    Technikrecht, Normung, Zertifizierung, Akkreditierung, Umweltverfahrensrecht, Bodenschutzrecht, Ersatzbaustoffe
  •  Wilko  Specht

    Wilko Specht

    Referent Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    IFG

    +493020281599
    +493020282599
    w.specht@ieg.bdi.eu


    Geschäftsführer BDI-Initiative Energieeffiziente Gebäude


    zum Profil

  •  Martina  Grosse

    Martina Grosse

    Assistentin Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281476
    +493020282700
    M.Grosse@bdi.eu

  • Simone Hartlieb

    Assistentin Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit
    BDI e.V.

    +493020281482
    S.Hartlieb@bdi.eu