Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft – LAI

Zielsetzung der Lateinamerika-Initiative ist die Verbesserung des Gesamtimages der Region in Deutschland sowie die Sicherung und der Ausbau der deutschen Wirtschaftsposition, insbesondere des Mittelstandes in Lateinamerika.

Die 1994 gegründete Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft (LAI) wird vom BDI, dem Bundesverband deutscher Banken (BdB), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA), dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Lateinamerika-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (LADW), dem Lateinamerika Verein e.V. (LAV) sowie den Auslandshandelskammern (AHK) in Lateinamerika getragen.

Vorsitzender der LAI ist Dr. Reinhold Festge, Persönlich haftender Gesellschafter der Haver & Boecker OHG. Die verschiedenen Aktivitäten in Lateinamerika und in Deutschland sollen strategisch koordiniert werden. Hierzu wurde ein Gesprächskreis Lateinamerika (GLA) mit den LAI-Trägern und Vertretern der Bundesregierung eingerichtet, der regelmäßig zusammentrifft.

Die LAI veranstaltet ca. alle zwei Jahre die Lateinamerika-Konferenz der Deutschen Wirtschaft (LAK) und organisiert Delegationsreisen und Informationsveranstaltungen. Die nächste Lateinamerika-Konferenz findet 2019 in Berlin statt.

 

Weiterführende Links