Berthold Huber

Vorstand Infrastruktur
DB


Berthold Huber ist seit dem 1. Juli 2022 Vorstand Infrastruktur der Deutschen Bahn AG.

Berthold Huber wurde am 9. Oktober 1963 in Heidelberg geboren.

Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Politologe 1990 als Unternehmensberater bei Ernst & Young. Nach seinem Einstieg bei der Deutschen Bahn im Jahr 1997 hatte Berthold Huber verschiedene Führungspositionen inne, unter anderem als Vorsitzender der Regionalleitung der DB Regio Bayern und als Vorstand Personal der DB Netz AG. Von November 2010 bis Juli 2015 war er Vorsitzender des Vorstands der DB Fernverkehr AG. Im August 2015 wurde Berthold Huber Vorstand für Verkehr und Transport der Deutschen Bahn AG. Seit März 2017 war er als Vorstand Personenverkehr tätig, bevor er im Juli 2022 zum Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn AG berufen wurde.

Berthold Huber ist verheiratet und hat vier Kinder.

  • - Uhr

    Resiliente Infrastruktur für die Mobilitäts- und Energiewende – Wo bleibt das Deutschlandtempo?

    Panel

    Die Herausforderungen sind bekanntlich groß: marode Brücken und Straßen, Engpässe bei Schienen und Wasserstraßen, unzureichende Lade-/Tank- und Digitalinfrastrukturen, langwierige Planungs- und Genehmigungsprozesse. Klimaneutralität und Energiewende erfordern jedoch Verkehrsinfrastrukturen auf Weltniveau. Wie können wir das Deutschlandtempo dafür realisieren und wie können wir die erforderliche Finanzierung langfristig sichern?

    Dr. Volker Wissing MdB, Bundesminister für Digitales und Verkehr

    Hildegard Müller, Präsidentin, VDA

    Peter Hübner, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie

    Felix Faber, Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsche Shell Holding

    Berthold Huber, Vorstand Infrastruktur, DB

    Moderation: Uta Maria Pfeiffer, Abteilungsleiterin Mobilität und Logistik, BDI

Übersicht