Claudia Nemat

Vorstand Technology & Innovation
Deutsche Telekom


Claudia Nemat, Jahrgang 1968, ist seit 2011 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Telekom. Bis Ende 2016 leitete sie das Europageschäft. Seit Januar 2017 verantwortet sie das Ressort Technologie und Innovation, welches die Verantwortung für Netzwerke, IT, Produkte, sowie Informations- und Cyber-Sicherheit beinhaltet.

Vor ihrer Zeit bei der Deutschen Telekom, arbeitete sie 17 Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey&Company. Dort war sie unter anderem Co-Leiterin des weltweiten Technologiesektors und übernahm eine Reihe von Interim-Management Rollen bei globalen Klienten aus dem IT-Sektor, inklusive Disaster Recovery von großen IT-Projekten und Ausübung von Interim-CEO Rollen.

Zu ihren Schwerpunkten zählen digitale Transformation, die Auswirkung neuer Technologien wie künstliche Intelligenz auf Geschäftsmodelle, unsere Arbeit und unser Leben, Technologie- und Produkt-Innovation, sowie IT-Transformation, Sicherheits- und Krisenmanagement.

Sie hat in zahlreichen europäischen Ländern und den Vereinigten Staaten gearbeitet, war mehrere Jahre Mitglied des Aufsichtsrats und des Audit Committees von Lanxess. Seit 2016 ist sie Mitglied des Verwaltungsrats von Airbus sowie des Aufsichtsrats von Airbus Defense.

Claudia Nemat hat an der Universität zu Köln Physik studiert und dort am Institut für Mathematik und Theoretische Physik unterrichtet.

2021 wurde sie mit der Heinrich Hertz Gastprofessur des KITs (Karlsruher Institut für Technologie) ausgezeichnet.

  • - Uhr

    Globale Krisen und Herausforderungen: Wie stellen wir unseren Industriestandort für die Zukunft auf?

    Onsite
    Panel

    Energie ist zum globalen Machtfaktor geworden. Die Versorgungssicherheit des industriellen Kern Deutschlands ist abhängig von Gas, Kohle und Ölimporte aus autokratisch regierten Staaten. Damit steht die deutsche Industrie stets unter dem Damoklesschwert eines möglichen Lieferstopps, womit die Frage einhergeht, was können wir für mehr Souveränität tun? Wird es zukünftig möglich sein im Energiesektor souverän zu sein? Wie umgehen mit der Importabhängigkeit von Autokratien? Ist der industrielle Kern in Gefahr?

    Dr. Robert Habeck MdB, Vizekanzler, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz

    Martin Brudermüller, CEO, BASF

    Claudia Nemat, Vorstand Technology & Innovation, Deutsche Telekom

Übersicht: TDI 2022