Matthew Karnitschnig

 Matthew  Karnitschnig

Matthew Karnitschnig

Journalist

    Biographie


    Matthew Karnitschnig ist der Chef-Europa-Korrespondent der POLITICO mit Sitz in Berlin. Er kam 2015 vom Wall Street Journal zur Publikation, wo er 15 Jahre lang in verschiedenen Positionen als Reporter und Redakteur in den USA und Europa tätig war.

    In seiner zwei Jahrzehnte währenden Karriere war Karnitschnig an vorderster Front an einigen der prägenden politischen und wirtschaftlichen Geschichten unserer Zeit beteiligt. Im Jahr 2008 berichtete er über den Sturz von Lehman Brothers und die daraus resultierende Finanzkrise. Er gehörte zu einem Team von Journal-Reportern, das einen Gerald-Loeb-Preis gewann und 2009 zum Pulitzer-Finalisten für die nationale Berichterstattung ernannt wurde.

    Anschließend leitete er die Berichterstattung der WSJ über die Schuldenkrise in der Eurozone als Leiter des deutschen Büros der Zeitung und als Redakteur für europäische Wirtschaft. Er leitete das Team, das 2011 als Finalist für den Pulitzer-Preis für internationale Berichterstattung nominiert wurde und 2012 eine Auszeichnung des Overseas Press Club gewann.

    Karnitschnig arbeitete zuvor als Journalist für BusinessWeek, Reuters und Bloomberg. Als Sohn eines österreichischen Vaters und einer amerikanischen Mutter wuchs er in Arizona auf, wo er bereits während der High School als Stringer für die Phoenix Gazette zu berichten begann.

    Keine Nachrichten verfügbar.
    Übersicht: TDI 2020