Uwe Fröhlich

Co-Vorstandsvorsitzender
DZ BANK


Uwe Fröhlich ist seit dem 1. Januar 2019 Co-Vorstandsvorsitzender der DZ Bank.

Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Fröhlich Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Nordostniedersachsen in Lüneburg.

Von 1985 bis 1989 arbeitete Fröhlich bei der Arthur Andersen Unternehmensberatung in Hamburg. Ab 1989 übernahm er bei IBM Deutschland verschiedene Fach- und Führungsaufgaben und leitete zuletzt als Generalbevollmächtigter den Bereich Financial Services Deutschland.

2001 trat Fröhlich in den Vorstand der Berliner Volksbank. Im Jahr 2008 wurde er Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Im selben Jahr wurde Fröhlich Präsident des BVR und war bis Oktober 2017 zuständig für die Bereiche Geschäftspolitik/Kommunikation, Marketing und Service/Personal.

2012 wählte die Verbandsratssitzung des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes (DGRV) Uwe Fröhlich zum neuen Präsidenten. Dieser Position ging Fröhlich bis Oktober 2017 nach.

2017 wechselte Fröhlich als Generalbevollmächtigter zur DZ Bank und wurde mit Cornelius Riese zum 1. Januar 2019 als Co-Vorsitzende des Vorstands der DZ Bank bestellt.

  • - Uhr

    Vertrauen im Stresstest – Wie übersteht der Mittelstand die Krise?

    Webtalk

    Uwe Fröhlich, Co-Vorstandsvorsitzender, DZ BANK

    Janina Mütze, Co-Founder & CEO, Civey

    Ingeborg Neumann, Founder & Managing Partner Peppermint Group, Vizepräsidentin BDI

    Michael Theurer MdB, Stellvertreter Fraktionsvorsitzender, FDP

Übersicht: TDI 2021