HANNOVER MESSE: Wirtschaftsforum

Nach der Zeitenwende – Wie gelingt der Aufbruch in die klimaneutrale Zukunft?

Der Industriestandort Deutschland steht vor einer tiefgreifenden Wende: Nachhaltiger, effizienter, resilienter und wettbewerbsfähiger soll er werden – und das möglichst schnell. Eine klimaneutrale industrielle Transformation ist die notwendige Antwort auf den Klimawandel, Grundlage zukunftsgerichteter Wertschöpfung und Voraussetzung geostrategischer Souveränität. Der Aufbau einer klimaneutralen Industrie bildet die Bedingung für Werte und Wertschöpfung, Wohlstand und Sicherheit. Tempo ist gefordert und gleichzeitig die größtmögliche Umsicht, damit das, was bewahrt werden soll, nicht zerstört wird.

Welche Rahmenbedingungen brauchen wir für eine erfolgreiche Transformation unserer Industrie?  Was ist nötig, um Klimainvestitionen voranzubringen? Wie gelangen wir von der Technologie- zur Transformationsführerschaft? Es ist Zeit, über die grundlegenden Fragen einer grundsätzlichen Veränderung zu sprechen. Die Zukunft nach der Zeitenwende kennt keine Blaupause. Wir schreiben sie neu.

Mit Beiträgen u.a. von:

Roland Busch, CEO, Siemens AG; Yasmin Fahimi, Vorsitzende, Deutscher Gewerkschaftsbund; Robert Habeck MdB, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz; Karl Haeusgen, Präsident, VDMA; Marianne Janik, Vorsitzende der Geschäftsführung, Microsoft Deutschland; Oliver D. Jung, CEO, Festo AG; Gunther Kegel, Präsident, ZVEI; Siegfried Russwurm, Präsident, BDI; Klaus Schäfer, CTO, Covestro; Sopna Sury, COO Hydrogen, RWE Generation; Miki Yokoyama, Mitglied des Vorstands, BDI-Initiative Circular Economy.

Mit dem Wirtschaftsforum richtet der BDI gemeinsam mit der Deutschen Messe AG den inhaltlichen Auftakt zur HANNOVER MESSE, der Leitmesse der Industrie, aus.

Die Veranstaltung wird live übertragen auf www.hannovermesse.de und www.bdi.eu. Die Teilnahme vor Ort ist nur auf persönliche Einladung möglich.