Klimapfade für Deutschland: Sektorworkshop Industrie

Die Bundesregierung hat das Ziel formuliert, die Treibhausgasemissionen in Deutschland bis zum Jahr 2050 um 80 bis 95 Prozent zu reduzieren. Doch wie und unter welchen Voraussetzungen wären solche ambitionierten Ziele technisch und ökonomisch realisierbar?

Mit seiner Studie „Klimapfade für Deutschland“ legt der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) die Faktenbasis für eine politische Diskussion des Klimaschutzplans und der Frage vor, wie Deutschland seine führende Stellung als Industrieland behaupten und zugleich einen anspruchsvollen Beitrag zum weltweiten Klimaschutz leisten kann.

Der zweite Sektorworkshop der Veranstaltungsreihe zur BDI-Studie wird die Ergebnisse zum Sektor „Industrie“ mit seinen energie- und prozessbedingten Emissionen näher beleuchten