© Unsplash

Europäische Industrie- und Binnenmarktpolitik

Der Binnenmarkt ist das Herzstück der europäischen Integration und bildet das Fundament von Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand in Europa. Gleichzeitig bleibt er eine der größten Baustellen der EU. Nur durch kontinuierliche Vertiefung des Binnenmarkts in allen Bereichen lässt sich die globale Wettbewerbsfähigkeit unserer Industrie und der Einfluss der EU in der Welt langfristig sicherstellen.

Auf dem Weg zu einem europäischen Lieferkettengesetz

Rückschlag für den Dienstleistungsbinnenmarkt

BDI begrüßt Vorschläge der EU-Kommission zur Stärkung des EU-Binnenmarkts

Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau bleiben Prioritäten der neuen EU-Kommission

Meldungen

Wirtschafts- und Industriepolitik

Wirtschaft wächst in Deutschland im laufenden Jahr um 3,5 Prozent

-

Mit der um 3,5 Prozent gewachsenen realen Wirtschaftsleistung bestätigt der BDI seine Prognose aus dem Januar, sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang im neuen BDI-Quartalsbericht Deutschland.

weiter
Restart

BDA und BDI dringen auf evidenzbasiertes Öffnungsszenario und Planungshorizont

-

Anlässlich des Bund-Länder-Treffens äußern sich die Präsidenten von BDA und BDI, Rainer Dulger und Siegfried Russwurm, in einem gemeinsamen Appell: Deutschland steht vor entscheidenden Wochen – für ein evidenzbasiertes Öffnungsszenario und Planungshorizont.

weiter
Restart

Klare Perspektiven aufzeigen anstelle weiterer Kurzfristmaßnahmen und Kleinstaaterei

-

Bund und Länder sollten jetzt klare Perspektiven aufzeigen, anstelle weiterer Kurzfristmaßnahmen und Kleinstaaterei, äußerte sich BDI-Präsident Siegfried Russwurm, anlässlich des bevorstehenden Bund-Länder-Treffens.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Grenzüberschreitender Warenverkehr und Wertschöpfungsketten müssen funktionieren und intakt bleiben

-

Trotz Lockdown-Maßnahmen muss der grenzüberschreitende Warenverkehr funktionieren und die Wertschöpfungsketten intakt bleiben, sonst droht Europa ein noch stärkerer wirtschaftlicher Einbruch als im Frühjahr 2020. Die durch nationale Alleingänge bei Grenzregelungen angerichteten Schäden wären sehr...

weiter
Industrie- und Binnenmarktpolitik

Wachstumsfreundliche Steuerpolitik in Europa ist ein Muss

-

Die deutsche Ratspräsidentschaft muss schnell wirksame steuerpolitische Impulse ganz nach oben auf ihre Prioritätenliste setzen, betont BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. 

weiter
Recht und Wettbewerb

Finanztransaktionssteuer wird Europa im globalen Wettbewerb nicht stärken

-

In einer gemeinsamen Pressemitteilung warnen acht Wirtschaftsverbände vor der Einführung einer Finanztransaktionssteuer: Die FFT schade der Altersvorsorge und verursache Kollateralschäden in der gewerblichen Wirtschaft. Die Steuer könnte negative Auswirkungen auf Wachstum und Beschäftigung haben.

weiter