© Sarah Pöhlmann/BDI

Wie Industriepolitik Wettbewerbsnachteile ausgleichen kann

Die deutsche Industrie ist international konkurrenzfähig. Das gilt immer dann, wenn Industrieunternehmen in Deutschland unter den gleichen Bedingungen wirtschaften können wie die Wettbewerber in anderen Ländern. Wenn aber Standortfaktoren in anderen Ländern wesentlich günstiger sind, z. B. geringere soziale und ökologische Standards gelten, kann das zu erheblichen Wettbewerbsnachteilen für die Industrieunternehmen in Deutschland führen. Industriepolitik kann helfen, derartige Nachteile auszugleichen.

Schwaches Produktivitätswachstum setzt zukünftigen Wohlstand unter Druck

Potenziale der Zuwanderung nutzen

Mehr Investitionen für einen höheren Wachstumspfad

Meldungen

Wirtschafts- und Industriepolitik

BDI und DGB verlangen ambitionierte Investitionsoffensive der öffentlichen Hand

-

BDI-Präsident Dieter Kempf und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, fordern gemeinsam verlässliche und deutlich höhere Zukunftsausgaben des Staats.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Deckelung von Managergehältern: Einzelfälle rechtfertigen keine gesetzliche Regelung

-

Die Industrie hält nichts von einer gesetzlichen Begrenzungspflicht von Vorstandsgehältern, erklärt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages hatte diese zuvor beschlossen.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

„Schwarze Null gehört auf den Prüfstand“

-

In seinem Gastbeitrag für das Handelsblatt fordert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang von der Bundesregierung mehr Mut in der Finanz- und Wirtschaftspolitik. Die Große Koalition verstecke sich in weltwirtschaftlich schwierigen Zeiten hinter dem Koalitionsvertrag, statt beherzt zu handeln: Bund...

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Bundesregierung muss jetzt ihren Kurs korrigieren

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang zeigt sich besorgt anlässlich der jüngst veröffentlichten Produktions- und Exportzahlen. Es sei höchste Zeit, die Industrie mit cleverer Wirtschaftspolitik für die nicht mehr so fetten Jahre fit zu machen.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Bundesregierung darf keine weitere Zeit verlieren

-

Konjunkturell seien die besten Zeiten vorbei, kommentiert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang die korrigierte Prognose der Bundesregierung für das Wirtschaftswachstum 2019. Jetzt müssten Investitionsanreize für Klimaschutz her und eine echte Steuerreform.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Flickenteppich der Zeitzonen vermeiden

-

Die Abschaffung der Zeitumstellung in Europa berge erhebliche Risiken für die wirtschaftlichen Abläufe auf dem Kontinent, warnt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Unternehmen benötigten Planungssicherheit und EU-weit einheitliche Regelungen.

weiter