© Fotolia/imagewell10

Bürokratieabbau bleibt Schlüsselthema für die deutsche Industrie

Die deutsche Industrie – börsennotierter Konzern genauso wie mittelständisches Familienunternehmen – ist auf einen effizienten und unkomplizierten Rechtsrahmen angewiesen. Unnötige Bürokratie kostet Zeit und Geld, hemmt Innovationen und ist ein drängender Standortnachteil. Insbesondere der industrielle Mittelstand ist auf Grund seiner begrenzten finanziellen und sachlichen Ressourcen von staatlicher Regulierung betroffen. Der Abbau kostenintensiver Bürokratie ist Mittelstandspolitik im besten Sinne.

Bürokratieabbau als Aufbruchssignal für den Standort

E-Government: Raus aus der analogen Bürokratie, rein in den digitalen Staat

Bürokratieentlastung – die Vierte?

Gute Wirtschaftspolitik? Bürokratieabbau!

Zu viel Bürokratie schränkt unternehmerische Freiheit ein – Einblick aus der Praxis

Gute Politik braucht gute Statistik

Sabine Herold: Bürokratieabbau durch Digitalisierung

Meldungen

Bürokratieabbau

Stückwerk macht noch keine Strategie

-

Hans-Toni Junius, Vorsitzender des BDI/BDA-Mittelstandsausschusses, äußert sich zum Kabinettsbeschluss über das Maßnahmenpaket für Bürokratieabbau. Die vorgesehenen Maßnahmen seien kein echtes Aufbruchsignal.

weiter
Bürokratieabbau

Bundesregierung schreitet nur in Trippelschritten in Richtung Bürokratieabbau

-

Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, äußert sich zum Jahresbericht des Nationalen Normenkontrollrats (NKR). Die Regierung müsse besonders dem standorttreuen Mittelstand durch einen gezielten Abbau von Berichts- und Nachweispflichten sowie von Kontroll- und Verwaltungsaufgaben...

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Große Koalition hat Ernst der Lage erkannt

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zu den Ergebnissen des Koalitionsausschusses. Die GroKo müsse auf Sicht fahren, aber auch mehr Weitblick als bislang beweisen.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Politik muss größeres Augenmerk auf Abbau von Bürokratie richten

-

Der BDI schlägt in einem neuen Positionspapier 66 Entlastungsmaßnahmen durch Bürokratieabbau vor, um das regulatorische System schlanker, effektiver und resilienter zu machen. BDI-Präsident Dieter Kempf betont, dass für den wirtschaftlichen Wiedereintritt ein spürbarer Abbau bürokratischer Lasten...

weiter
Wirtschaft und Gesellschaft

Rückkehr zur Produktion von jetzt an schrittweise möglich

-

BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich anlässlich des Bund-Länder-Treffens über Corona-Beschränkungen. Das Anfahren der Produktion unter Pandemiebedingungen sei zentral, um Deutschland aus der Corona-Krise zu führen.

weiter
Bürokratieabbau

NKR-Jahresbericht: „Weniger Bürokratie, bessere Gesetze“

-

Mitte Oktober 2019 hat der Nationale Normenkontrollrat (NKR) seinen Jahresbericht 2019 veröffentlicht. Ergebnis: Die bürokratischen Belastungen für Unternehmen wachsen weiter. „Maßnahmen kommen – jedenfalls gefühlt – bei Unternehmen nicht an, sagt Holger Lösch, stellvertretender...

weiter