Times Square, New York City © cgc76/Flickr (CC BY-NC ND 2.0)

Wirtschaftsbeziehungen zu den USA – Pfeiler für Arbeitsplätze in Deutschland

Die USA sind ein wichtiger Partner für Politik und Wirtschaft in Deutschland. Viele Arbeitsplätze entstehen hierzulande, weil deutsche Unternehmen ihre Produkte in den USA verkaufen und weil US-amerikanische Unternehmen in Deutschland investieren. Als demokratischer Rechtsstaat stehen die USA zudem im besonderen Maße für Stabilität und Berechenbarkeit.

Europa muss sich klar zu Offenheit und Globalisierung bekennen

Politische Outsider, unklare Zuständigkeiten: Das Regierungsteam von Donald Trump

Zehn Eckpunkte für stabile transatlantische Wirtschaftsbeziehungen

Herausforderungen für Deutschland und Europa durch die neue Handelspolitik von Trump

Mit Trump steht das russisch-amerikanische Verhältnis vor deutlichen Veränderungen

Die Prioritäten des neuen Kongresses

BDI-US Congressional Roundtable: Transatlantischer Dialog wichtiger denn je

Trump schadet der eigenen Wirtschaft

Eckpunkte für starke transatlantische Wirtschaftsbeziehungen

Make America Great Again? Auswirkungen der Wahl von Donald Trump auf die US-Wirtschaft

Die US-Handelspolitik unter Trump: Schlimm, schlimmer, am schlimmsten? Drei mögliche Szenarien

Der Trump-Erfolg – ein Erklärungsversuch

„Wir sollten dem ‚President-elect‘ ein Angebot der Zusammenarbeit machen“

Vier Fragen zum Wahlausgang in den USA

Die USA in der Weltwirtschaft

Erfolgsgeschichten in der transatlantischen Zusammenarbeit

Meldungen

Internationale Märkte

Kempf fordert klares Bekenntnis zu deutsch-amerikanischer Kooperation

- Das erste Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump nutzt der BDI-Präsident, um vor protektionistischen Tendenzen zu warnen. weiter
Innovationspolitik in Deutschland

BDI-Präsident fordert offensiven Wahlkampf von Bundeskanzlerin

- Bundeskanzlerin Angela Merkel muss einen offensiven Wahlkampf führen, fordert BDI-Präsident Kempf in der „Wirtschaftswoche“. Im Interview spricht er sich auch für mehr Innovationsfreude in Deutschland aus und kontert Vorwürfe von US-Präsident Donald Trump. weiter
USA

Rückabwicklung der Agenda 2010 wäre fatal

- Im „Interview der Woche“ mit dem Deutschlandfunk plädiert BDI-Präsident Dieter Kempf für mehr Investition in die Jugend statt nur Umverteilung von Geld. Außerdem äußert er sich zum ersten Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit US-Präsident Donald Trump. Kempf spricht sich im Interview auch... weiter
USA

Trump spart weiterhin mit Details zur Wirtschaftspolitik

- BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich zur Rede des US-Präsidenten vor dem Kongress. weiter
USA

Deutsche Unternehmen in den USA für offene Märkte

- Die deutschen Unternehmen in den USA wünschen sich mehr Freihandel, Investitionen in Infrastruktur und Erleichterungen bei der Visavergabe. Die Representative of German Industry and Trade (RGIT) wird sich weiterhin für offene Märkte einsetzen, erklärt Daniel Andrich im Interview. weiter
USA

Transatlantische Verunsicherung erfordert intensive Zusammenarbeit

- Beim BDI-U.S. Congressional Roundtable am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz tauschten sich deutsche Industrievertreter mit Senatoren aus den USA aus. weiter