Wahljahr 2017: Empfehlungen aus Sicht der Industrie

Die Digitalisierung der Wirtschaft, Globalisierung und Welthandel oder Energie- und Klimapolitik sind nur einige der Themen, die aus Sicht der deutschen Industrie mit Blick auf die diesjährigen Wahlen analysiert werden.

Meldungen

Wirtschaft und Gesellschaft

„Wettbewerb der Narrative“: Offene Gesellschaft in Gefahr?

- In einer ungewöhnlichen Allianz thematisieren das Goethe-Institut, die Heinrich-Böll-Stiftung, der BDI und das Käte Hamburger-Kolleg/Centre for Global Cooperation Research auf einer internationalen Tagung die gegenwärtige Krise freiheitlicher Erzählungen. weiter
Welthandel

„Made in Germany“: Was uns stark macht!

- In einer gemeinsamen Erklärung mit den Verbänden BDA, DIHK und ZDH zum Münchener Spitzengespräch setzt die deutsche Wirtschaft drei Schwerpunkte im Frühjahr 2017. weiter
Internationale Märkte

Kempf fordert klares Bekenntnis zu deutsch-amerikanischer Kooperation

- Das erste Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump nutzt der BDI-Präsident, um vor protektionistischen Tendenzen zu warnen. weiter
Digitale Infrastrukturen

Kempf: Digitaler Binnenmarkt ist ein Muss

- Der BDI-Präsident spricht sich auf der Computermesse Cebit für den europäischen digitalen Binnenmarkt aus. Dafür sei es wichtig, digitale Infrastrukturen zu verbessern. Der Industriestandort Deutschland drohe abgehängt zu werden. weiter
Welthandel

Freihandelsabkommen zwischen EU und Südamerika als Antwort auf Protektionismus

- Zum Beginn der neuen Verhandlungsrunde über das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den südamerikanischen Mercosur-Mitgliedsstaaten plädiert Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, für einen intensiveren internationalen Handel. weiter
Europa

BDI-Präsident Dieter Kempf erleichtert über Wahlergebnis in den Niederlanden

- Am Tag nach der Parlamentswahl in Holland äußert sich Dieter Kempf. weiter

Onlinemagazin BDI Agenda

Kosten des Brexits minimieren

Die britische Regierung kündigte an, im März den Austritt aus der Europäischen Union einleiten zu wollen. BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber skizziert die Brexit-Leitplanken der deutschen Industrie: „Europa ist das Fundament für Wohlstand und Chancen – und nicht zuletzt für ein friedliches Zusammenleben auf unserem Kontinent. Europa ist nicht das Problem, Europa ist die Lösung.“

Mitglieder

Der BDI bündelt verschiedene Branchen unter einem Dach. Unsere 36 Mitgliedsverbände vertreten insgesamt die Interessen von rund 100.000 Unternehmen mit rund acht Millionen Beschäftigten.                                     


Alle Mitglieder

Landesvertretungen

Unsere Landesvertretungen setzen sich mit Nachdruck für Ihre Standorte ein. Vertreten werden Industrie, Handel, Handwerk, Banken, Versicherungen und andere Dienstleistungs-Unternehmen auf Landesebene.


Alle Landesvertretungen