© Europa-Pont/Flickr (CC BY-2.0)

Wirtschaft ist Gesellschaft!

Wirtschaft und Gesellschaft sind eng miteinander verzahnt. Sie verfolgen das gleiche Ziel und haben dieselbe Pflicht, nämlich, den Menschen ein gutes Leben in stabilen Verhältnissen zu ermöglichen! Damit dies gelingen kann, sind sowohl der enge Austausch als auch die kritische Auseinandersetzung untereinander nötig. Zum Nutzen aller Menschen in Deutschland und Europa.

Die deutsche Wirtschaft bekennt sich zur sozialen Marktwirtschaft. Sie ist somit ein Teil der Gesellschaft und nimmt als solcher ihre Verantwortung ernst. Verantwortung zu übernehmen, stellt längst einen Wirtschaftsfaktor dar. Beispielsweise dann, wenn es um die Attraktivität als Arbeitgeber geht oder um die Marktposition eines Unternehmens.

Deutsche Unternehmen müssen vorleben und erklären, dass die Spielregeln der Gesellschaft auch die Spielregeln der Wirtschaft sind: Werte wie Anstand, Rechtschaffenheit, Haltung, Ehrlichkeit oder Fairness gelten auch in den Vorstands- und Geschäftsführungsetagen.  

Die Politik kann der Wirtschaft bei ihrer zentralen Aufgabe helfen, wenn sie die Rahmenbedingungen bietet, die die Stärken der deutschen Wirtschaft optimal zur Entfaltung bringen. Um einen konstruktiven Beitrag zur politischen Diskussion in Deutschland zu liefern, äußert sich der BDI zu Themen an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wie beispielsweise der Flüchtlingspolitik oder der Frauenquote. Regelmäßig bewerten wir die Arbeit der Bundesregierung und Koalitionsfraktionen in unterschiedlichen Feldern und liefern konkrete Handlungsempfehlungen. Dies alles vor dem Hintergrund unserer Zielsetzung und Verpflichtung, zum Wohlergehen der Gesellschaft beizutragen.

  •  Daniela  Werner

    Daniela Werner

    Abteilungsleiterin Marketing, Online und Veranstaltungen
    BDI e.V.

    +493020281414
    +493020282616
    D.Werner@bdi.eu
    www.bdi.eu

  •  Judith  Nikolay

    Judith Nikolay

    Stellvertretende Abteilungsleiterin Strategische Planung und Koordination
    BDI e.V.

    +493020281405
    +493020282405
    J.Nikolay@bdi.eu


    Parlaments- und Regierungsangelegenheiten