Europäische Industrie-, Klima- und Energiepolitik konsistent gestalten

Konsistente europäische Industrie-, Klima- und Energiepolitik – mit besonderem Augenmerk auf dem EU-Emissionshandel

In den kommenden Monaten werden in Europa und Deutschland weitreichende Entscheidungen über die Weiterentwicklung der Energie- und Klimapolitik getroffen. Es steht viel auf dem Spiel: Europa will auch in Zukunft weltweiter Vorreiter für eine engagierte und effektive Klimapolitik bleiben. Gleichzeitig müssen die nächsten Entscheidungen auch gegenüber unseren internationalen Partnern beweisen, dass erfolgreicher Klimaschutz und ein nachhaltig tragendes Wirtschaftswachstum zusammengehen. Denn nur wenn unsere Ziele wirtschaftlich attraktiv sind, werden sie als Lösungsvorschläge weltweit exportfähig. Noch immer bedrohen die im europäischen Vergleich sehr hohen Energiekosten die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie. Deutsche Energiewende und europäisches Emissionshandelssystemsind auf komplexe Weise ineinander verwoben. Etwa die Hälfte der deutschen CO2-Emissionen ist über das EU-Emissionshandelssystem reguliert, gleichzeitig existieren nationale Sonderziele. Dies kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.