17. AWV-Novelle

BDI-Stellungnahme zur 17. Novelle der Außenwirtschaftsverordnung

Im Jahr 2020 wurden durch eine Novelle des Außenwirtschaftsgesetzes die Möglichkeiten der Bundesregierung ausgeweitet, Unternehmensübernahmen aus Drittstaaten zu kontrollieren und zu verbieten. Außerdem trat die Investment Screening-Verordnung der EU in Kraft. Die 17. Novelle der Außenwirtschaftsverordnung präzisiert diese Weichenstellungen. Sie wird zu mehr Prüfungen und Belastungen für Unternehmen führen, erhöht aber auch die Rechtssicherheit.