#WirMachen: Kampagne zur Bundestagswahl

Deutschland ist ein Industrieland – und soll es auch bleiben. #WirMachen Zukunft und Deutschland zu einem Land der Technologieführer und Innovatoren.

Meldungen

Wirtschafts- und Industriepolitik

Entscheidende Fragen an Bundesregierung noch offen

-

Der BDI äußert sich anlässlich der Absage des geplanten Treffens von Bundesregierung, Wirtschaft und Gewerkschaften zu Testungen in Betrieben. Mit Blick auf eine freiwillige Ausdehnung der Testangebote auch in Unternehmen für ihre Belegschaften seien derzeit noch entscheidende Fragen an die...

weiter
Wirtschaft und Gesellschaft

MPK-Beschluss aus Sicht der Wirtschaft unzureichend

-

Ziel aller Maßnahmen müsse sein, den Gesundheitsschutz der Bevölkerung durch eine in sich stimmige Impf- und Teststrategie sicherzustellen, die Stärke des Standortes Deutschland zu erhalten sowie Planbarkeit und Verlässlichkeit für Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen, kritisierte BDI-Präsident...

weiter
Recht und Wettbewerb

Country-by-Country Reporting: Bundesregierung darf nicht weiter zögern, Vorhaben entschieden abzulehnen

-

Joachim Lang, BDI-Hauptgeschäftsführer, äußert sich anlässlich der im Rat für Wettbewerbsfähigkeit angesetzten Abstimmung über die Einführung eines sogenannten öffentlichen Country-by-Country Reporting (CbCR): „Die Bundesregierung darf nicht weiter zögern, dieses Vorhaben entschieden abzulehnen.“

weiter
Brexit

Essenzieller Schritt für Handelserleichterungen und Rechtssicherheit

-

Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, äußert sich zum Beschluss der Europäischen Kommission zum vereinfachten Austausch personenbezogener Daten mit dem Vereinigten Königreich. Entscheidend sei nun, dass die nationalen Datenschutzbehörden Augenmaß walten lassen. Es brauche einen...

weiter
Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

EU muss bei der Umsetzung der Handelsstrategie mit Augenmaß vorgehen

-

Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, äußert sich zur Veröffentlichung der neuen EU-Handelsstrategie. Die zukünftige EU-Handelsagenda müsse sich den Nachhaltigkeitszielen verpflichten, dürfe aber nicht politisch überfrachtet werden.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Bund und Länder müssen Stärke des Standortes Deutschland erhalten

-

Anlässlich des Wirtschaftsgipfels zur Corona-Krise stellt der BDI ein 20-Punkte-Papier vor. Die deutsche Industrie benötige einen evidenzbasierten Stufenplan für eine sichere und faire Öffnung der Wirtschaft, wo immer dies epidemiologisch verantwortbar sei, sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim...

weiter

#China wird die Weltwirtschaft erneut als Wachstumstreiber anführen. 2020 löste die VR erstmals die #USA als wichtigsten Handelspartner der #EU ab. Gerade deshalb kommt es im Systemwettbewerb mit China auf eine gemeinsame transatlantische Agenda an: https://t1p.de/w8a1

Ein klares Ja zu mehr digitaler #Souveränität in Europa –
allerdings ohne #Protektionismus und Autarkie Vorschub zu leisten. Dafür brauchen wir Technologieoffenheit & ambitionierte europäische F&E-Budgets: https://t1p.de/zllr

Die künftige Regierung muss Deutschland fit für die
Zukunft machen. Anstatt das Regulierungskorsett
immer enger zu ziehen, brauchen wir mehr Offenheit
für #Innovationen. Statement von BDI-Präsident
Russwurm: https://t1p.de/livw
#WirMachen  #btw21

#ForwardToTheNew - Future Trends

BDI_wheel_center_part1
BDI_wheel_center_part2
BDI_wheel_center_part3
  • New Space Race

    Entwicklungen von Raumfahrttechnologien, die bei der Erfüllung von Anforderungen auf der Erde unterstützen können

    Trend zeigen
  • Digiplomacy

    Einfluss der Digitalisierung und insbesondere der sozialen Medien auf die internationale Politik und die Diplomatie im Speziellen

    Trend zeigen
  • Emission Thinking

    Innovative technologische Ansätze zur Reduktion von Emissionen sowie die Nutzung von Emissionen als Ressource

    Trend zeigen
  • Flexobility

    Entwicklung neuer flexibler Mobilitätskonzepte, in denen Leben, Klima und Mobilität zusammen geplant werden

    Trend zeigen
  • Circlenomics

    Nachhaltige Produktionsweisen und die Nutzung von Abfällen als Ressource im Sinne einer Kreislaufwirtschaft

    Trend zeigen

Bibliothek

Für eine starke Industrie in der Pandemie

Der deutschen und europäischen Wirtschaft steht ein schwieriger Herbst bevor. Umso entscheidender wird es sein, dass Deutschland in der Lage ist, die anhaltende Pandemie ohne einen erneuten Lockdown zu meistern. Planungssicherheit und Vertrauen sind unerlässlich für diese Phase der Stabilisierung. Es gilt, die Resilienz der Wirtschaft mit gezielten Maßnahmen zu stärken und gleichzeitig den weiteren Umgang mit der Pandemie planvoll zu gestalten.

Veranstaltungen

Termine

Datum
Veranstaltung
Ort

Mitglieder

Der BDI bündelt verschiedene Branchen unter einem Dach. Unsere 40 Branchenverbände vertreten insgesamt die Interessen von rund 100.000 Unternehmen mit rund acht Millionen Beschäftigten.                                     


Alle Mitglieder

Landesvertretungen

Unsere Landesvertretungen setzen sich mit Nachdruck für Ihre Standorte ein. Vertreten werden Industrie, Handel, Handwerk, Banken, Versicherungen und andere Dienstleistungs-Unternehmen auf Landesebene.


Alle Landesvertretungen