Joachim Lang ist „LinkedIn Top Voice“ 2019

Eine starke Stimme der Industrie – auch bei LinkedIn: BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang wurde vom sozialen Business-Netzwerk zur „Top Voice“ gekürt. Mit seinen Artikeln, Beiträgen und Kommentaren stößt er relevante wirtschaftspolitische Diskussionen in der Community an.

Meldungen

Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Industrie-Präsidenten aus Deutschland, Frankreich und Italien fordern mehr Souveränität und stärkere Wettbewerbsfähigkeit der EU

-

BDI, Medef und Confindustria verlangen von ihren Regierungen in Berlin, Paris und Rom Strukturreformen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. An die Adresse der EU appellieren sie, im kommenden Jahrzehnt massiv in inklusives, nachhaltiges und wettbewerbsorientiertes Wachstum zu investieren.

weiter
Konjunktur in Deutschland

Dieter Kempf: Wir schauen uns die SPD-Vorschläge sehr genau an

-

Der BDI-Präsident warnt vor dem Bundesparteitag der SPD davor, noch mehr umverteilen zu wollen. Angesichts einer schwächer werdenden Konjunktur müsse Finanzpolitik in Richtung Wachstum umsteuern. Richtig sei, öffentliche Investitionen zu stärken und Standortbedingungen für private Investitionen zu...

weiter
Konjunktur in Deutschland

Höchste Zeit, Industriestrategie in konkrete Politik zu verwandeln

-

BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich anlässlich der Vorstellung der Industriestrategie durch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Die Koalition müsse ihren Beitrag leisten, um die deutsche Industrie mit mehr als elf Millionen Arbeitsplätzen im In- und Ausland wetterfest zu machen.

weiter
Steuerliche Forschungsförderung

Innovationsstandort Deutschland durch noch mehr Investitionen sichern

-

Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, äußert sich zu den Rekordausgaben für Forschung und Entwicklung anlässlich einer Untersuchung des Stiftungsverbandes. 

weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

EU-Kommission muss zügig eine moderne Industriestrategie vorlegen

-

Die Stärkung der Industrie in Europa müsse bei den angekündigten klima-, umwelt- und digitalpolitischen Initiativen der ersten 100 Amtstage der neuen Europäischen Kommission forciert werden, fordert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Nur mit einer starken europäischen Wirtschaft werde es ein...

weiter
Cybersicherheit

Deutschland muss effiziente staatliche Cyberabwehr schaffen

-

Anlässlich des Internet Governance Forums in Berlin fordert Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, ein Konzept der Bundesregierung, wie Polizei oder Bundeswehr auf die steigende Zahl an Angriffen aus dem Cyberraum reagieren werden.

weiter

Vor dem SPD-Parteitag sagt @Der_BDI-Präsident Dieter Kempf: „Die SPD muss – wie die Koalition insgesamt – die zuletzt immer weiter geöffnete Schere zwischen Konsum- und Zukunftsausgaben schließen“ #GroKo
Das gesamte Statement hier: https://t1p.de/ufpn

Für ein starkes und nachhaltiges #Europa
@Der_BDI-Präsident Dieter Kempf, @Confindustria-Präsident Vincenzo Boccia und @medef-Präsident @GeoffroyRDB unterzeichnen die gemeinsame Erklärung beim #TrilateralForum in Rom. Die Erklärung hier: https://t1p.de/4nz5

"Unternehmen investieren weiter massiv in die des Standortes Deutschland. Die trägt sogar mehr als die vereinbarten zwei Drittel zum Proporz der dt. Forschungsinvestitionen bei." - Iris , Mitglied -HGFStatement:

© Fotolia/heijotheone

Which Europe?

Wir bekennen uns klar zu Europa. Ein Europa, das Arbeitsplätze schafft, den Klimawandel bewältigt, ressourceneffizient produziert und den weltweiten Fortschritt mitgestaltet. Ist das eine realistische Perspektive? Ja – aber Reformen sind nötig.

Bibliothek

Halbzeitbilanz der Bundesregierung

Seit Ende Oktober 2017 läuft die 19. Wahlperiode des Deutschen Bundestags. Zur Halbzeit hat der BDI nun Bilanz zur bisherigen Arbeit der Bundesregierung und der Koalitionsfraktionen gezogen. In Fortführung seiner ersten Bewertung des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD vom Februar 2018 hat der BDI den aktuellen Stand der damals beschlossenen Maßnahmen aufgearbeitet. Dabei wurden insgesamt 161 Einzelmaßnahmen entlang vierzehn industriepolitisch relevanter Themenfelder analysiert.

Termine

Datum
Veranstaltung
Ort

Mitglieder

Der BDI bündelt verschiedene Branchen unter einem Dach. Unsere 39 Branchenverbände vertreten insgesamt die Interessen von rund 100.000 Unternehmen mit rund acht Millionen Beschäftigten.                                     


Alle Mitglieder

Landesvertretungen

Unsere Landesvertretungen setzen sich mit Nachdruck für Ihre Standorte ein. Vertreten werden Industrie, Handel, Handwerk, Banken, Versicherungen und andere Dienstleistungs-Unternehmen auf Landesebene.


Alle Landesvertretungen