Ausfuhrkontrollen und Exportverbote im Zuge der Covid-19-Pandemie

Ausfuhrbeschränkungen beschädigen die Reaktionsfähigkeit in der Krise

Die Welthandelsorganisation (WTO) rechnet in diesem Jahr mit einem Rückgang des Welthandels von 13 bis 32 Prozent. Zu den Produktionsausfällen kommen zunehmend nationale Ausfuhrbeschränkungen. Diese senden ein verheerendes Signal und tragen nicht zur Lösung von Versorgungsengpässen bei. Zudem verzögern sie die notwendige Umrüstung von industrieller Produktionskapazität.