Future Forward Talk
Digitale Eventreihe

Future Forward Talks

Neues wagen, den Status Quo hinterfragen, Innovationen vorantreiben: Mit dieser Haltung haben deutsche Unternehmen bisher viel erreicht. Ohne Pioniere aus Deutschland hätten die Aspirin-Tablette, der erste Computer oder das moderne Auto womöglich erst viel später das Licht der Welt erblickt. Heute kommt es mehr denn je auf neue Ideen an. Wir stehen vor neuen Herausforderungen, die nur im Schulterschluss von Wirtschaft und Gesellschaft gelöst werden können. Doch wo ist der Zukunftsmut geblieben? Damit wir auch morgen erfolgreich wirtschaften können, braucht es Unternehmergeist und ein innovationsfreundliches Umfeld.

In den Future Forward Talks werfen wir einen Blick auf Konzepte und Technologien, die den Weg in die Zukunft ebnen. Ob Energiewende, digitale Revolution, moderne Gesundheit – die Industrie hat die Lösungen der Zukunft.

 

Bisherige Veranstaltungen

Viviane Raddatz (WWF Deutschland), Dr. Oliver Geden (Stiftung Wissenschaft und Politik, SWP) und Christoph Reißfelder (HeidelbergCement) im Gespräch mit Lilly Höhn und Dr. Carsten Rolle (BDI)

Kohlenstoffkreisläufe

Das Ziel ist gesetzt: Bis 2050 soll Europa klimaneutral werden. Der Weg dorthin bedingt jedoch eine gewaltige Transformationsaufgabe. Veraltete Strukturen müssen überarbeitet und neue Technologien zur direkten Vermeidung von Treibhausgasemissionen etabliert werden. Dazu gehört auch eine Debatte über die Abscheidung, Nutzung und Speicherung von CO2. Kohlenstoff kann intelligent im Kreislauf geführt werden: Neben dem Einsatz als Rohstoff bei vielen industriellen Prozessen, lässt er sich auch fest einlagern und bietet somit großes Potential der Wiederverwendung. Was muss getan werden, um Kohlenstoffkreisläufe praktikabel zu machen? 

Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des BDI, und Dr. Markus Richter, CIO des Bundes und Staatssekretär im Bundesinnenministerium

E-Government

Bis Ende 2022 sollen Bund und Länder ihre Verwaltungsleistungen auch online zur Verfügung stellen. Doch der Weg zur digitalen Verwaltung ist noch weit: Nicht zuletzt die aktuelle Corona-Pandemie hat viele Defizite aufgedeckt. Gleichzeitig gibt sie aber auch Hoffnung und zeigt, dass selbst ambitionierte Projekte wie die Corona-Warn-App in kürzester Zeit realisiert werden können. Wie sieht die Zukunft von E-Government in Deutschland aus? Wie können Wirtschaft und Gesellschaft von der Digitalisierung in der Verwaltung profitieren? Vor welchen Herausforderungen stehen Staat und Unternehmen beim Transformationsprozess?

Lubomila Jordanova, Mitgründerin der Greentech Alliance & CEO von PlanA.Earth, Fenja Feitsch, Klimadelegation e.V., Sarna Röser, Bundesvorsitzende, Die Jungen Unternehmer und Hans von Storch, Klimaforscher, Universität Hamburg im Gespräch mit Carsten Rolle, BDI

Klima & Corona

Die Corona-Pandemie und der Klimawandel rücken Gerechtigkeitsfragen sowie die Lastenverteilung zwischen den Generationen in den Fokus. Beide Zäsuren verlangen einen neuen gesellschaftlichen Konsens über die richtige Balance von sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit. Wie können wir gemeinschaftlich die Transformationen gestalten?

Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung und Kersti Kaljulaid, Präsidentin von Estland im Gespräch mit Matthew Karnitschnig, Chef-Europa-Korrespondent von Politico

Digitalisierung

Es ist kein Geheimnis, dass Estland als digitaler Vorreiter in Europa gilt. Während der Corona-Krise konnten die Estländer ihren digitalen Vorsprung weiter ausbauen: Während andere Länder mit digitalen Wahlen und Homeschooling Neuland betraten, ist dies in Estland bereits Standard. Am Vorabend der deutschen EU-Ratspräsidentschaft erkunden wir gemeinsam mit der estländischen Präsidentin Kersti Kaljulaid die digitale Zukunft Europas. Welche digitalen Lösungen haben sich für den Neustart bewährt und welches Potenzial bietet E-Health? Wie steht es um die digitale Souveränität Europas?

Ingrid Nestle, MdB Bündnis 90/Die Grünen, Klaus Rosenfeld, CEO der Schaeffler AG und Robert Schlögl, Direktor am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft im Gespräch mit Holger Lösch, stellv. BDI-Hauptgeschäftsführer

Wasserstoff

Ist Wasserstoff das Öl der Zukunft? Die EU-Kommission hat sich mit dem „Green Deal” ambitionierte Klimaschutzziele gesteckt. Wasserstoff spielt dabei eine Schlüsselrolle: Ein klimaneutrales Europa ist ohne eine sichere und wirtschaftliche Versorgung mit Wasserstoff unvorstellbar. Die nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung hat lange auf sich warten lassen – Nun muss der Markthochlauf gelingen. Welche energie- und industriepolitischen Potenziale bietet Wasserstoff? Stimmen die Investitionsanreize für Unternehmen? Steht der große Durchbruch der Wasserstoffwirtschaft bevor?