© Fotolia/Sebastiano Fancellu

Der Europäische Binnenmarkt – Schwergewicht im globalen Wettbewerb

Mit 500 Millionen Verbrauchern und 21 Millionen Unternehmen ist der Europäische Binnenmarkt der größte gemeinsame Markt weltweit – ein echtes Schwergewicht im globalen Wettbewerb. Doch noch immer stoßen Unternehmen und Verbraucher an nationale Grenzen.

EU-Verordnung zu Konfliktrohstoffen verabschiedet

Ohne Risiko keine Innovation

Erfolgsgeschichte Europa

Wachstum und Klimaschutz sind europäische Ziele

Meldungen

Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Industrie-Präsidenten aus Deutschland, Frankreich und Italien fordern mehr Souveränität und stärkere Wettbewerbsfähigkeit der EU

-

BDI, Medef und Confindustria verlangen von ihren Regierungen in Berlin, Paris und Rom Strukturreformen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. An die Adresse der EU appellieren sie, im kommenden Jahrzehnt massiv in inklusives, nachhaltiges und wettbewerbsorientiertes Wachstum zu investieren.

weiter
Konjunktur in Deutschland

Höchste Zeit, Industriestrategie in konkrete Politik zu verwandeln

-

BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich anlässlich der Vorstellung der Industriestrategie durch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Die Koalition müsse ihren Beitrag leisten, um die deutsche Industrie mit mehr als elf Millionen Arbeitsplätzen im In- und Ausland wetterfest zu machen.

weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

EU-Kommission muss zügig eine moderne Industriestrategie vorlegen

-

Die Stärkung der Industrie in Europa müsse bei den angekündigten klima-, umwelt- und digitalpolitischen Initiativen der ersten 100 Amtstage der neuen Europäischen Kommission forciert werden, fordert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Nur mit einer starken europäischen Wirtschaft werde es ein...

weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Ursula von der Leyen muss sich für wirtschaftlich stärkeres Europa einsetzen

-

Die Mehrheit des Europa-Parlaments ist seiner Verantwortung für eine handlungsfähige EU gerecht geworden, kommentiert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang die Wahl der neuen Präsidentin der EU-Kommission. Dies ist ein wichtiges Signal in einer stürmischen Zeit.

weiter
Europäische Industrie- und Wirtschaftspolitik/Binnenmarkt

Industrie fordert Zukunftsagenda für Europa

-

Die EU müsse ihre industrielle Basis viel stärker fördern als bisher, fordert BDI-Präsident Dieter Kempf aus Anlass der konstituierenden Sitzung des Europaparlaments. Denn diese sei der Schlüssel für Wohlstand und Arbeitsplätze in Europa.

weiter
Welthandel

BDI stellt Positionspapier zur Europapolitik vor

-

Kurz vor Beginn der neuen Legislaturperiode des Europaparlaments fordert der BDI eine moderne Industriestrategie für die EU. Ein Vizepräsident der neuen EU-Kommission sollte diese Strategie umsetzen und koordinieren. Ziel  soll die Schaffung gleicher Wettbewerbsbedingungen sein, sagt...

weiter