Dr. Holger Kreetz

Chief Operating Officer
Uniper


Uniper ist der drittgrößte börsennotierte deutsche Energieversorger. Mit dem Ziel eines CO2 -neutralen Portfolios ab 2035 in der europäischen Erzeugung, treibt Uniper die Energiewende voran. Seit dem 1. März 2023 ist Holger Kreetz als neuer Chief Operating Officer (COO) für das operative Geschäft und die Gestaltung der grünen Transformation des Unternehmens verantwortlich. Es gilt, den steigenden Energiebedarf ressourcenschonend zu bedienen und gleichzeitig die Dekarbonisierung voranzutreiben.

Holger Kreetz ist Diplom-Ingenieur (TU Berlin) und hat an der Australian National University, Canberra, in Ingenieurwissenschaften promoviert. Er arbeitet seit 2001 für Uniper und den entsprechenden Vorgängerunternehmen, hauptsächlich im Management der Stromerzeugung. Holger Kreetz organisierte den Markteintritt von E.ON in der Türkei und war drei Jahre lang COO von EnerjiSA A.S., dem größten Energieunternehmen der Türkei.

Seit der Gründung von Uniper im Jahr 2016 verantwortet Holger Kreetz als COO Asset Management das Asset-Portfolio des Düsseldorfer Unternehmens, das von konventioneller Energie bis zu Wasserstoff reicht und mehr als 700 Mitarbeiter beschäftigt. Zuletzt war Holger Kreetz Projektsponsor für den Bau des ersten deutschen LNG-Terminals in Wilhelmshaven, das im Dezember 2022 nach nur zehn Monaten Bauzeit im Auftrag der Bundesregierung eröffnet wurde. Holger Kreetz ist 53 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

  • - Uhr

    Power to the People – Wie entstehen die Kapazitäten und Energienetze für die grüne Transformation?

    Panel

    Die dezentrale Struktur ist eine der vielen Stärken unseres Industriestandortes. Bei der flächendeckenden Umstellung auf grüne Energie droht sie aber zum Nachteil zu werden. Denn um in jedem Winkel der Republik das Potenzial klimaneutraler Wertschöpfung zu heben, muss die Infrastruktur grundlegend umgewandelt, erneuert und skaliert werden. Nicht zuletzt der Transport und die Speicherung von Wasserstoff im großen Stil machen deutlich: Die grüne Transformation setzt eine Transformation der Energieversorgung voraus. Wie entstehen die Netze und Speicher für nachhaltige Wertschöpfung?

    Dr. Marie Jaroni, Head of Decarbonization, thyssenkrupp steel

    Barbie Kornelia Haller, Vizepräsidentin, Bundesnetzagentur

    Thorsten Kramer, CEO, LEAG

    Dr. Holger Kreetz, Chief Operating Officer, Uniper

    Moderation: Dr. Carsten Rolle, Abteilungsleiter Energie- und Klimapolitik, BDI

Übersicht