Klara Geywitz

Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen


seit 1994 Mitglied der SPD

1995 Abitur (Sportschule Friedrich Ludwig Jahn, Potsdam)

1995 bis 2002 Studium der Politikwissenschaft an der Universität Potsdam, Abschluss: Diplom

1998 bis 2013 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam

2002 bis 2004 Referentin beim SPD-Landesverband Brandenburg

2004 bis 2019 Mitglied des Landtages Brandenburg, direkt gewählt im Wahlkreis 21 Potsdam I

2004 bis 2009 Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion

2008 bis 2013 stellvertretende Vorsitzende des SPD-Landesverbandes Brandenburg

2009 bis 2010 Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion

2013 bis 2017 Generalsekretärin des SPD-Landesverbandes Brandenburg

seit 2014 bis 2021 Mitglied des Vorstandes der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

seit 2017 Mitglied des SPD-Parteivorstandes

seit 2019 Stellvertretende SPD-Parteivorsitzende

2020 bis 2021 Prüfungsgebietsleiterin in der Bauabteilung des Landesrechnungshofs Brandenburg

seit 08. Dezember 2021 Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen

Programm

  • - Uhr

    Energieinfrastruktur, Gebäude, erneuerbare Energien – Wie lösen wir die Blockaden auf der Großbaustelle Deutschland?

    Diskussion

    Andreas Feicht, CEO, RheinEnergie
    Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
    Dr. Werner Götz, Geschäfts­führung, TransnetBW GmbH
    Olaf Demuth, Vorstand, Zech Group SE

    Moderation: Sonja Álvarez, Stellvertretende Leiterin des Hauptstadtbüros, WirtschaftsWoche

Übersicht