Die deutsche Industrie unterstützt und begrüßt die Energiewende und will mit ihrem Fachwissen und ihrer Innovationskraft entscheidend dazu beitragen, dass sie gelingt. © Fotolia/jamesh77

Verlässliche Politik für eine sichere Energieversorgung

Deutschland braucht eine Energie- und Klimapolitik aus einem Guss – damit die Energiewende gelingt und der Industriestandort Deutschland weiter an Kraft gewinnt.

Dossiers

Handlungsempfehlungen

19. WP: Empfehlungen | Energiepolitik

Die Industrie ist ein maßgeblicher Akteur in der Energiewende. Energiepolitik muss berechenbarer werden und darf kein Risikofaktor für die Industrie sein. Denn nur mit einer starken Industrie kann es gelingen, die Energiewende hier zu entwickeln, zu bauen und zu einem Exportschlager zu machen.

19. WP: Empfehlungen | Klimapolitik

Die Industrie ist mit innovativen Lösungen ein Schlüssel für Klimaschutz in fast allen Bereichen. Die Umsetzung der Energiewende wird mit dem aktuellen Instrumentenmix aber teurer als nötig. Die deutsche Klimapolitik sollte Klimaschutz nicht absolut setzen, sondern sich stärker an Industriezielen und am europäischen Kontext orientieren.

Bibliothek

10 Ziele für ein starkes Europa

Ohne eine starke Wirtschaft gibt es kein starkes Europa. Geleitet von dieser Überzeugung bringen sich die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft BDI und BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) anlässlich der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 aktiv in die Diskussion zur Zukunft Europas ein. Entlang von „10 Zielen für ein starkes Europa“ benennen sie die Vorteile der EU-Mitgliedschaft für Unternehmen sowie für Bürger. Zugleich schlagen sie Maßnahmen vor, die Europa wirtschaftlich und politisch voranbringen.