© Pixabay/Ch AFleks

Brexit: Positionen der BDI-Taskforce

Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union wird einschneidende Auswirkungen auf die Wirtschaft haben. Die Taskforce Brexit des BDI hat es sich zur Aufgabe gemacht, potenzielle und akute Gefahren aus des Austritts zu identifizieren und konstruktive Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Brexit-Verhandlungen gehen weiter – ohne Verlängerung der Übergangsphase

Brexit: Risiko für die Wirtschaft

Nur eine von vielen Facetten des Brexit: Der Marktzugang

Lösungen der deutschen Industrie für den Brexit im Transportsektor

„Man kann nicht bei jeder kniffeligen Frage Verantwortung zurückdelegieren“

Meldungen

Brexit

Deutsche Wirtschaft wappnet sich für No-Deal-Brexit

-

Laut einer Umfrage des BDI und Deloitte befürchten 30 Prozent der deutschen Unternehmen einen harten Bruch mit dem Vereinigten Königreich. Die Corona-Krise hemmt für ein Drittel der Unternehmen die Vorbereitungen des britischen Ausstiegs, fast drei Viertel fühlen sich mindestens gut gewappnet.

weiter
Europa

Verärgerung über mangelnden Verhandlungsfortschritt wächst

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang zeigt sich zum Abschluss der Brexit-Runde kritisch. Die Verärgerung in den Unternehmen über den mangelnden Verhandlungsfortschritt wächst.

weiter
Brexit

Ein Scheitern der Brexit-Verhandlungen darf nicht zur Realität werden

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zur Wiederaufnahme der Brexit-Verhandlungen. Die unmittelbar vom Brexit betroffenen Unternehmen seien gezwungen, in einem Atemzug zwei Krisen zu meistern. 

weiter
Brexit

Abschluss eines umfassenden Abkommens völlig offen

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zum neuen Brexit-Verhandlungsmandat des Vereinigten Königreichs. Nun komme es darauf an, am Verhandlungstisch zügig Ergebnisse zu erzielen.

weiter
Brexit

Brexit: Austritt schmerzt unsere Unternehmen

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zum Austritt des Vereinigten Königreiches. Die EU müsse die Verhandlungen geschlossen führen. Den Briten müsse vor Augen geführt werden: Nur wer selbst auf fairen Wettbewerb setzt, kann umfangreichen Marktzugang bekommen.

weiter
Brexit

Brexit: Austritt ist richtiger Schritt auf dem falschen Weg

-

Die Hängepartie um den Austritt ist vorbei, doch zur Erleichterung besteht kein Anlass, betont BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Ohne Verlängerung der Übergangsfrist sei nur ein Basis-Abkommen möglich. Es sei nun die Aufgabe der EU, die Wirtschaft vor unfairem Wettbewerb zu schützen.

weiter