© Luftbildfotograf/Fotolia

Sicherheit, Verantwortung, Souveränität – die Bedeutung der deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

Deutschland gehört zu den größten und bedeutendsten Staaten der EU. Unsere Nachbarn und Partner in Europa und in der NATO erwarten von uns die Übernahme von Verantwortung – auch in der Außen- und Sicherheitspolitik.

Volker Thum

Deutsch-Französische Zusammenarbeit im Fokus der ILA 2018

Sicherheitspolitik geht uns alle an

Nationale Alleingänge müssen ein Ende haben

Sicherheit im Koalitionsvertrag: Politik zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Plädoyer für eine regelbasierte Weltordnung

Sicherheits- und Verteidigungsindustrie ist wichtiger Partner der Bundeswehr

Sicherheit und Verteidigung müssen zentrale Themen in Europa sein

Sicherheitspolitische Kooperationen in der EU fördern

53. Münchner Sicherheitskonferenz: Sicherheitspolitik 4.0 in Zeiten von Terror und Cyberattacken

„Wer ist … Claus Günther?“

Auswirkungen der US-Außenpolitik auf die europäische Sicherheitsarchitektur

Plädoyer für mehr Europa und weniger nationale Alleingänge

Sicherheit durch technologische Souveränität!

Rüstungsindustrie nicht in eine ideologische Ecke stellen

Perspektiven für die deutsche Verteidigungswirtschaft schaffen!

Meldungen

Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

PESCO und EDF – Mehr vom Selben?

- Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben im letzten Jahr die Einrichtung des Europäischen Verteidigungsfonds (EDF) ab 2021 beschlossen und die Ständige Strukturierte Zusammenarbeit (PESCO) gestartet. Für eine funktionierende und gemeinsame europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik... weiter
Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

Erfolgsfaktor Export: Gemeinschaftsprojekte auf der Kippe

- Die diesjährige ILA steht ganz im Zeichen der deutsch-französischen Partnerschaft. Beide Staaten haben im vergangenen Jahr wichtige erste Schritte im Hinblick auf eine engere Kooperation bei Entwicklungs- und Beschaffungsprojekten unternommen. Scheitern könnten die Bemühungen allerdings an... weiter
Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

Engere europäische Zusammenenarbeit in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik

- Auf der Sitzung des Europäischen Rats im März 2017 haben die Staats- und Regierungschefs Maßnahmen zur engeren Zusammenarbeit im Bereich Sicherheit und Verteidigung beraten. Diese gehen zurück auf die Vorschläge des gemeinsamen Rats der Außen- und Verteidigungsminister. Mehr Kooperation bei... weiter
Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

Für eine starke europäische Sicherheit und Verteidigung

- Der Europäische Rat der Staats-und Regierungschefs diskutiert zunehmend den Schutz der EU-Außengrenzen: Hier wird durch Schritte zur Verstärkung der Kontrollen an den Außengrenzen und die Anpassung der vorübergehenden Kontrollen an den Binnengrenzen ein „Zurück zu Schengen“ angestrebt. Die... weiter
Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

Erfolgreiches erstes Forum „Sicherheit und Verteidigung“ bei den Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen

Claus Günther beim Forum Sicherheit und Verteidigung.
- Brasilien gilt als wichtigster Handelspartner Deutschlands in Lateinamerika. Die bilateralen Beziehungen umfassen dabei eine Vielzahl an Themen: von Energie, Klima und Wirtschaft bis zu Sicherheit und Verteidigung. Angesichts einer sich weltweit verschlechternden Sicherheitslage und wachsenden... weiter
Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

Zeit für ein Abkommen „Schmidt/Debré 2.0“

BDI-Präsident Ulrich Grillo beim Celler Trialog
- Auf dem „Celler Trialog“ – einem Treffen von Politik, Wirtschaft und Bundeswehr in Celle – hat BDI-Präsident Ulrich Grillo für eine Europäisierung der Rüstungsexportkontrolle geworben. „Der erklärte politische Wille ist eine stärkere europäische Zusammenarbeit in der wehrtechnischen Industrie“,... weiter