TTIP im öffentlichen Dialog

© BDI

„Stop TTIP“ – in keinem Land der Europäischen Union hat diese Kampagne bisher so viele Unterschriften gesammelt wie in Deutschland. Der Widerstand gegen TTIP scheint in Deutschland besonders stark zu sein. Was wird in Deutschland und anderen europäischen Ländern an TTIP kritisiert? Wie sehen die US-Amerikaner TTIP? Was erhoffen sich Unternehmen auf der anderen Seite von TTIP? Und was tut die Industrie, um für TTIP zu werben?

Um die Stimmungslage in der Bevölkerung zu TTIP genauer zu erfassen, wurden zahlreiche Umfragen durchgeführt – sowohl unter repräsentativ ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern als auch unter Unternehmen. Der BDI hat eine Übersicht über TTIP-Umfragen erstellt, die zwischen Dezember 2013 und April 2016 erschienen sind. Zu jeder Umfrage werden kurz die Rahmenbedingungen und der thematische Fokus beschrieben. Anschließend werden die zentralen Ergebnisse zusammengefasst. Die Übersicht finden Sie hier zum Download.

Europaweite Umfragen zeigen, dass die Öffentlichkeit in Deutschland (neben Österreich und Luxemburg) besonders kritisch gegenüber TTIP eingestellt ist. Dahingegen ist die deutsche Industrie der festen Überzeugung, dass die deutsche Wirtschaft, aber auch Verbraucher und Arbeitnehmer stark von TTIP profitieren werden. Sie vertritt außerdem die Meinung, dass ein erfolgreiches Abkommen eine transparente, sachorientierte und öffentliche Diskussion benötigt. Daher haben der Bundesverband der Deutschen Industrie und eine Reihe seiner Mitgliedsverbände beschlossen, noch stärker öffentlich für TTIP Position zu beziehen und eine solche Diskussion aktiv zu fördern.

Mit ihrer Informationsoffensive bekennt sich die deutsche Industrie öffentlich klar zu TTIP. Unsere Online-Plattform industrieprottip.tumblr.com bietet Statements, Info-Grafiken sowie wichtige Kennzahlen und Argumente für TTIP. Informations- und Argumentationsmaterialien können direkt über Social Media verbreitet werden. Alternativ stehen sie zum Download zur Verfügung. Der Twitter-Kanal @BDI_TTIP erreicht Akteure aus Politik und Wirtschaft in Deutschland und Europa. Auf Twitter verbreiten wir unsere Tumblr-Inhalte parallel zur politischen Debatte und mischen uns in aktuelle Diskussionen ein.

Darüber hinaus fördert der BDI auch eine transparente und sachorientierte Diskussion zu TTIP. Mehr Informaionen zur Dialogoffensive finde Sie hier.

Impressionen der Informationsoffensive sowie vom gemeinsamen Transparenzforum mit dem Handelsblatt am 25. November 2015