Solarfarm in Bayern © pgegreenenergy/flickr

Steigende Stromkosten: Herausforderung für die Industrie

Über 600 Milliarden Euro sind bis 2050 alleine im Strombereich notwendig, damit die Energiewende gelingt. Die Stromverbraucher müssen dies über ihren Strompreis schultern. Ein enormer Kraftakt für die Beteiligten.

BDI begleitet Atomausstieg aus Sicht der Industrie

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und Eigenstromversorgung neu geregelt

Änderungsgesetz KWKG & Eigenversorgung

Energiewende kostet Stromkunden 28 Milliarden Euro pro Jahr

Strompreise im Vergleich

Energiekosten entwickeln sich zum Investitionshemmnis

Meldungen

Energiekosten und Wettbewerbsfähigkeit

Industrie kritisiert plötzliches Ende der EEG-Entlastungen scharf

- BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang kritisiert das Aus der EEG-Entlastungen für neue Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK). Er sieht im Schwenk der Bundesregierung einen Vertrauensbruch. Lang fordert schnell eine dauerhaft tragfähige Lösung zur Entlastung von Unternehmen. weiter
Energie und Klima

Appell der deutsch-französischen Wirtschaft: Auf nationale Alleingänge in der Energie- und Klimapolitik verzichten

- Nur international abgestimmte Maßnahmen können erfolgreich sein. Das erklärten BDI-Präsident Dieter Kempf und der französische MEDEF-Präsident Pierre Gattaz vor dem Hintergrund der Weltklimakonferenz in Bonn. Bei ihrem Treffen bekannten sich beide erneut zum Pariser Klimaschutzabkommen. weiter
Energie und Klima

B20-Staffelübergabe: Auch in Zukunft viele Herausforderungen für die Wirtschaft

- „Die G20 darf sich nicht auseinanderdividieren lassen“, betont B20-Präsident Jürgen Heraeus vor der Amtsübergabe an Argentinien. Auch die Präsidenten von BDI, BDA und DIHK verlangen Geschlossenheit und deutliche Fortschritte, vor allem im Hinblick auf die Themen Digitalisierung und Handelsregeln. weiter
Energie und Klima

Sondierungsverhandlungen: Anstieg der Energiekosten durchbrechen

- Den Unternehmen bereiten die steigenden Energiekosten große Sorgen, mahnt BDI-Präsident Dieter Kempf vor den Sondierungsgesprächen von Union, FDP und Grünen über Klima und Energie. Die Industriestruktur müsse erhalten bleiben. Exporteuren sollten zusätzliche Chancen am Weltmarkt bekommen. weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Statt schleichender De-Industrialisierung eine Politik für die deutsche Industrie gefordert

- Zum Beginn der Sondierungsgespräche zwischen den Unionsparteien, der FDP und den Grünen fordert BDI-Präsident Dieter Kempf dringend Reformen. Vor allem Steuern, Bürokratie und Energiepreise seien große Hürden für Unternehmen. Die gute wirtschaftliche Lage müsse einen Wandel auslösen. weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Union muss mehr Wirtschaft wagen

- BDI-Präsident Dieter Kempf begrüßt das Bekenntnis zur steuerlichen Forschungsförderung und der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft im gemeinsamen Bundestagswahlprogramm von CDU und CSU. Mehr Entschlossenheit mahnt er beim Abbau des Solidaritätszuschlages und der Finanzierung der... weiter