Solaranlage © mrganso/pixabay

Steigende Stromkosten: Herausforderung für die Industrie

Über 600 Milliarden Euro sind bis 2050 alleine im Strombereich notwendig, damit die Energiewende gelingt. Die Stromverbraucher müssen dies über ihren Strompreis schultern. Ein enormer Kraftakt für die Beteiligten.

EEG – Messen und Schätzen von Drittstrom: Gelingt eine Neuregelung noch im Sommer 2019?

Atomausstieg: Politische Entscheidungen für Kernenergieausstieg

BDI begleitet Atomausstieg aus Sicht der Industrie

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zur Energieversorgung

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und Eigenstromversorgung neu geregelt

Stromerzeugung - Kraft-Wärme-Kopplung - Eigenversorgung

Änderungsgesetz KWKG & Eigenversorgung

Energiewende kostet Stromkunden 28 Milliarden Euro pro Jahr

Stromkosten: Strompreise im Vergleich - Strompreiszusammensetzung

Strompreise im Vergleich

Energiekosten entwickeln sich zum Investitionshemmnis

Meldungen

Klima 2050

Deutschland braucht eine ehrgeizige Wasserstoffstrategie

-

Die Industrie erwartet schnelles Handeln von der Bundesregierung, um das volle Potenzial der Wasserstofftechnologie für den Aufbau einer klimaneutralen deutschen Wirtschaft nutzen zu können. Der stellvertretende BDI-Hauptgeschäftsführer Holger Lösch fordert anlässlich eines neuen BDI-Positionsapiers...

weiter
Klima 2050

Entwurf bleibt teilweise hinter Votum der Kohlekommission zurück

-

Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, kritisiert den Gesetzesentwurf zum Kohleausstiegsgesetz. Private und gewerbliche Verbraucher würden zum Ausgleich steigender Strompreise nicht genug entlastet werden. Das gefährde die Planungssicherheit und internationale Konkurrenzfähigkeit.

weiter
Konjunktur in Deutschland

Saft- und kraftloses Wachstum 2020

-

Der BDI rechnet mit einem schwachen Wirtschaftswachstum im neuen Jahr. BDI-Präsident Dieter Kempf fordert auf der Pressekonferenz zum Jahresauftakt eine verlässlich über zehn Jahre angelegte Investitionsoffensive und ein neues Planungsrecht als Wachstumsprogramm bis 2030.

weiter
Energiekosten und Wettbewerbsfähigkeit

Ehrgeiziger Klimaschutz am Industriestandort Deutschland nur mit Wasserstoff möglich

-

Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, äußert sich zur Stakeholder-Konferenz zur Nationalen Wasserstoffstrategie. Der aktuelle regulatorische Rahmen sei eine große Hürde für die Wirtschaftlichkeit.

weiter
Energiekosten und Wettbewerbsfähigkeit

Überfällige Maßnahmen endlich auf den Weg gebracht

-

Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, äußert sich zu den Entscheidungen des Bundeskabinetts zum Klimapaket. Jetzt seien die Bundesländer in der Pflicht, dieses Modell der steuerlichen Förderung zu unterstützen.

weiter
Energiekosten und Wettbewerbsfähigkeit

EEG-Umlage 2020: Auf Unternehmen rollt Kostenlawine zu

-

Die Umlage zur Förderung von Ökostrom in Deutschland, EEG-Umlage genannt, steigt im kommenden Jahr um mehr als fünf Prozent. Diese Erhöhung übersteigt damit bereits die im Klimapaket angekündigte Absenkung der Umlage, kritisiert der stellvertretende BDI-Hauptgeschäftsführer Holger Lösch.

weiter