Times Square, New York City © timdavidcollection/Fotolia

Wirtschaftsbeziehungen zu den USA – Pfeiler für Arbeitsplätze in Deutschland

Die USA sind ein wichtiger Partner für Politik und Wirtschaft in Deutschland. Viele Arbeitsplätze entstehen hierzulande, weil deutsche Unternehmen ihre Produkte in den USA verkaufen und weil US-amerikanische Unternehmen in Deutschland investieren.

Europa muss sich klar zu Offenheit und Globalisierung bekennen

Politische Outsider, unklare Zuständigkeiten: Das Regierungsteam von Donald Trump

Zehn Eckpunkte für stabile transatlantische Wirtschaftsbeziehungen

Herausforderungen für Deutschland und Europa durch die neue Handelspolitik von Trump

Mit Trump steht das russisch-amerikanische Verhältnis vor deutlichen Veränderungen

Die Prioritäten des neuen Kongresses

BDI-US Congressional Roundtable: Transatlantischer Dialog wichtiger denn je

Eckpunkte für starke transatlantische Wirtschaftsbeziehungen

Make America Great Again? Auswirkungen der Wahl von Donald Trump auf die US-Wirtschaft

Die US-Handelspolitik unter Trump: Schlimm, schlimmer, am schlimmsten? Drei mögliche Szenarien

Der Trump-Erfolg – ein Erklärungsversuch

„Wir sollten dem ‚President-elect‘ ein Angebot der Zusammenarbeit machen“

Meldungen

Welthandel

America First beunruhigt die deutsche Industrie

- BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich angesichts der bevorstehenden Rede des US-Präsidenten vor dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos. Ein eskalierender Handelsstreit zwischen den USA und China könnte den gesamten Welthandel und insbesondere Deutschland als große Exportnation empfindlich treffen. weiter
USA

Ein Jahr Donald Trump: Kein Grund zur Entwarnung

- Die Sorgen der deutschen Industrie bleiben groß. Neue Handelsbarrieren würden überproportional nicht China, sondern andere Handelspartner treffen – inklusive Deutschland. Die Bundesregierung muss auf den verschärften Steuerwettbewerb durch die US-Steuerreform reagieren. weiter
Außenwirtschaftspolitik

US-Steuerreform schadet deutscher Wirtschaft

- BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang kritisiert die amerikanischen Steuerreformpläne scharf. Sie seien nicht mit international abgestimmten Steuerprinzipien vereinbar und haben protektionistischen Charakter. Lang fordert, dass sich Deutschland schnell dem internationalen Steuerwettbewerb stellt. weiter
Außenwirtschaftspolitik

Ein Jahr US-Präsident Donald Trump: Was kein einziges Problem löst, ist Protektionismus

- Die transatlantische Partnerschaft ist mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten in schwieriges Fahrwasser geraten. Das schreibt BDI-Präsident Dieter Kempf in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Für ihn ist dennoch klar: Problemlösung ist gemeinsam einfacher. Eine... weiter
USA

Deutsche Steuerpolitik muss sich Wettbewerb stellen

- Mit der geplanten Absenkung des Körperschaftsteuersatzes heizen die USA den sich verschärfenden internationalen Steuerwettbewerb an, erklärt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang zu den Steuerreformplänen des US-Präsidenten. Es sei höchste Zeit, dass eine neue Bundesregierung Wachstum und Innovation... weiter
Außenwirtschaftspolitik

Nafta-Nachverhandlungen dürfen grenzüberschreitenden Handel nicht ausbremsen

- Eine Modernisierung des Freihandelsabkommens könnte positive Impulse für Investitionen der deutschen Industrie in Nordamerika setzen. Im Nafta-Raum sind rund 5.800 Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung tätig. Wichtig sind vor allem Veränderungen wie die Digitalisierung des Handels. weiter