BDI-Service für Journalisten

Herzlich willkommen im Pressecenter des BDI.
Im Pressecenter stehen Ihnen vielfältige Informationen in Form von Pressemitteilungen sowie aktuellem Text- und Bildmaterial zur Verfügung. Komfortable Suchfunktionen versprechen eine schnelle und informative Recherche. Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen gerne auch persönlich weiter.

Pressemitteilungen

Brexit

Deutsche Wirtschaft wappnet sich für No-Deal-Brexit

-

Laut einer Umfrage des BDI und Deloitte befürchten 30 Prozent der deutschen Unternehmen einen harten Bruch mit dem Vereinigten Königreich. Die Corona-Krise hemmt für ein Drittel der Unternehmen die Vorbereitungen des britischen Ausstiegs, fast drei Viertel fühlen sich mindestens gut gewappnet.

weiter
Industrie 4.0

Zum Digitaltag: Krise als Katalysator für Digitalisierung nutzen

-

Die Bundesregierung müsse vor allem für eine größere gesellschaftliche Teilhabe an den Potenzialen der Digitalisierung an den zwei Stellschrauben Netzausbau und digitale Verwaltung drehen, sagt Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, anlässlich des ersten bundesweiten Digitaltags.

weiter
Historie

Kempf schlägt Siegfried Russwurm als neuen BDI-Präsidenten vor

-

Der 56-Jährige ist Vorsitzender der Aufsichtsräte von Thyssenkrupp und Voith. Russwurm war von 2008 bis 2017 Mitglied des Vorstands von Siemens. Er war Vorsitzender der Nordafrika-Mittelost-Initiative der deutschen Wirtschaft (NMI) unter dem Dach des BDI und Vorsitzender der Plattform Industrie 4.0.

weiter
Restart

BDI-Taskforce „Neustart” nach der Krise: Unternehmen sind gefragt

-

Um das Wiederhochfahren der Wirtschaft industriepolitisch zu begleiten hat der BDI Mitte Mai 2020 die Taskforce „Neustart“ ins Leben gerufen. In themenspezifischen Arbeitsgruppen werden dort die aktuellen Herausforderungen diskutiert und politische Forderungen formuliert.

weiter
Historie

BDI: Wolfgang Niedermark soll Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung werden

-

Der Delegierte der deutschen Wirtschaft in Hongkong folgt ab 1. Oktober auf Dr. Stefan Mair. Niedermark wird – wie bisher Mair – für die Themen Außenwirtschaft, Internationale Märkte und Europa verantwortlich sein.

weiter
Wasserstoff

Transportinfrastruktur entscheidend für Wasserstoffmarkt

-

Das breite industrie- und energiepolitische Bündnis von BDI, BDEW, DIHK, FNB Gas und VIK plädiert für einen wettbewerblichen Wasserstoffmarkt in Deutschland und Europa. 

weiter
Innovation

Innovationsindikator 2020: Deutschland auf Platz vier von 35 Staaten

-

„Deutschlands Innovationsdynamik droht ins Mittelfeld zu rutschen. Im Vergleich zu unseren Wettbewerbern treten wir auf der Stelle“, kritisiert BDI-Präsident Dieter Kempf. Damit setze sich ein Abwärtstrend seit 2014 fort.

weiter
Brexit

Brexit: Austritt ist richtiger Schritt auf dem falschen Weg

-

Die Hängepartie um den Austritt ist vorbei, doch zur Erleichterung besteht kein Anlass, betont BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Ohne Verlängerung der Übergangsfrist sei nur ein Basis-Abkommen möglich. Es sei nun die Aufgabe der EU, die Wirtschaft vor unfairem Wettbewerb zu schützen.

weiter
Konjunktur in Deutschland

Saft- und kraftloses Wachstum 2020

-

Der BDI rechnet mit einem schwachen Wirtschaftswachstum im neuen Jahr. BDI-Präsident Dieter Kempf fordert auf der Pressekonferenz zum Jahresauftakt eine verlässlich über zehn Jahre angelegte Investitionsoffensive und ein neues Planungsrecht als Wachstumsprogramm bis 2030.

weiter
Energieeffizienz

Erfolgreiche Initiative Energieeffizienz-Netzwerke 2.0 wird fortgeführt

-

Dank der zahlreichen Effizienz-Maßnahmen der Unternehmen können die Einsparziele bereits mit deutlich weniger als den geschätzten 500 Netzwerken erreicht werden.

weiter



Statements

Wichtige Erleichterung für deutsche Exportwirtschaft

Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, begrüßt das Fünf-Punkte-Maßnahmenpaket der Bundesregierung zu Exportkreditgarantien. Gerade in dieser Phase des Neustarts benötige die deutsche Exportwirtschaft unterstützende Maßnahmen.

Deutscher Vorsitz und EU-Parlament müssen an einem Strang ziehen

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zur Rede der Kanzlerin anlässlich der deutschen Ratspräsidentschaft. Die Parlamentarier sollten konstruktiv zum Wiederaufbauprogramm des Binnenmarktes und einer wachstumsfreundlichen Reformagenda beitragen.

EU zum Weltmarktführer für Wasserstoff machen

Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, kommentiert die Vorstellung der EU-Wasserstoffstrategie. Mit der europäischen Wasserstoffstrategie zeige die EU, dass sie die Bedeutung dieses Schlüsselenergieträgers für ein klimaneutrales Europa erkannt habe.

Wachstumsfreundliche Steuerpolitik in Europa ist ein Muss

Die deutsche Ratspräsidentschaft muss schnell wirksame steuerpolitische Impulse ganz nach oben auf ihre Prioritätenliste setzen, betont BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. 

Wichtiger Meilenstein in der deutschen Energiepolitik

Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, kommentiert die Verabschiedung des Kohleausstiegsgesetzes im Deutschen Bundestag. Die deutsche Industrie begrüße, dass die Entlastungsregelungen für Stromverbraucher nun verbindlich formuliert sind.

Luftfracht: unverzichtbare Stütze für Exportnation Deutschland

Der Wiederhochlauf der Industrie ist auf funktionierenden Luftverkehr und reibungslose Luftfrachtlogistik angewiesen, betont Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, zum Auftakt des diesjährigen Branchengesprächs Luftfracht, zu dem BDL, DSLV und BDI einladen.

Fokus der EU-Ratspräsidentschaft muss auf wirtschaftlicher Erholung Europas liegen

Im Mittelpunkt des deutschen Vorsitzes steht für BDI-Präsident Dieter Kempf die Stärkung der europäischen Wirtschaft. Statt den Erfolg der Ratspräsidentschaft mit zu hohen Erwartungen zu überziehen, muss die Bundesregierung klare Prioritäten setzen.

China darf seine internationale Glaubwürdigkeit nicht verspielen

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang kritisiert den Beschluss des chinesischen Volkskongresses zu Hongkong. Das Prinzip ‚Ein Land, zwei Systeme‘ müsse weiterhin gelten und in der Praxis gelebt werden.

Europäischen Wettbewerb der digitalen Ideen fördern

Die großen EU-Mitgliedstaaten sollten von kleinen digitalen Vorreitern in Europa lernen, fordert Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, anlässlich des Treffens mit der estnischen Präsidentin Kersti Kaljulaid.

Fokus der deutschen Ratspräsidentschaft muss auf der Erholung Europas liegen

Deutschland übernimmt Anfang Juli 2020 die EU-Ratspräsidentschaft. Der BDI hat seine Kernforderungen und Erwartungen an die deutsche Präsidentschaft kompakt zusammengestellt. BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich dazu.

EU muss im digitalen Bereich handlungsfähig bleiben

Anlässlich des virtuellen BDI-Pressegesprächs zur digitalen Souveränität Europas kurz vor dem Start der deutschen EU-Ratspräsidentschaft fordert Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, dass Europa dringend seine digitale Souveränität in kritischen Infrastrukturen und Schlüsseltechnologien stärkt. Sonst drohe unserem Kontinent eine langfristige Standortkrise.

Verhandlungen zum Investitionsabkommen nicht entscheidend vorangekommen

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang fordert eine europäisch gemeinschaftliche Haltung gegenüber China nach den Ergebnissen des EU-China-Gipfels. Auf chinesischer Seite fehlten der politische Wille und ein deutliches inhaltliches Entgegenkommen.

Forderung nach einem Lobbytransparenzregister

BDI-Präsident Dieter Kempf spricht sich für die schnelle Einführung eines Lobbyregisters aus. Vorbild für Lobbying im Gesetzgebungsprozess sollte das europäische Konsultationsverfahren sein.

Staatliche Investitionen müssen politisch beschlossenem Kriterienkatalog entsprechen

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang verlangt ein geordnetes Verfahren bei der Beteiligung des Bundes an einem Privatunternehmen der Impfstoffherstellung.

Neue Hürden für Investitionen sind kontraproduktiv

In Krisenzeiten wie diesen ist es wichtiger denn je, ein Zeichen für offene Märkte zu setzen, betont Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, zur Verschärfung des Außenwirtschaftsgesetzes.  

Ansprechpartner

  • Dr. Jobst-Hinrich  Wiskow

    Dr. Jobst-Hinrich Wiskow

    Abteilungsleiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281565
    +493020282565
    J.Wiskow@bdi.eu

  •  Alexander  Mihm

    Alexander Mihm

    Stellvertretender Abteilungsleiter und Pressesprecher Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281511
    +493020282511
    A.Mihm@bdi.eu

  •  Anna-Lena  Gleich

    Anna-Lena Gleich

    Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281479
    A-L.Gleich@bdi.eu

  •  Judith  Völker

    Judith Völker

    Pressesprecherin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281449
    +493020282449
    J.Voelker@bdi.eu

  • Isabell Wolfgramm

    Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281621
    I.Wolfgramm@bdi.eu

  •  Marcus  Cavelius

    Marcus Cavelius

    Sachbearbeiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281515
    +493020282515
    M.Cavelius@bdi.eu

  •  Franziska  Woelke

    Franziska Woelke

    Assistentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281450
    +493020282450
    F.Woelke@bdi.eu

Downloads

Prof. Dieter Kempf

Porträt - Prof. Dieter Kempf

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1,7 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Dr. Joachim Lang

Porträt - Dr. Joachim Lang

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1,2 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Holger Lösch

Porträt - Holger Lösch

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 2,1 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Iris Plöger

Porträt - Iris Plöger

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1,9 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Dr. Stefan Mair

Porträt - Dr. Stefan Mair

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD