BDI-Service für Journalisten

Herzlich willkommen im Pressecenter des BDI.
Im Pressecenter stehen Ihnen vielfältige Informationen in Form von Pressemitteilungen sowie aktuellem Text- und Bildmaterial zur Verfügung. Komfortable Suchfunktionen versprechen eine schnelle und informative Recherche. Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen gerne auch persönlich weiter.

Pressemitteilungen

Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

Gemeinsamer Appell der deutschen Wirtschaft: Wirtschaft für Europa

-

Die vier Spitzenverbände BDA, BDI, DIHK und ZDH rufen gemeinsam zur Europawahl auf. Die EU als größter demokratischer Freiheits-, Rechts-, Wirtschafts- und Wohlstandsraum der Welt mit hoher sozialer Verantwortung sei Teil unserer Identität geworden.

weiter
Chancenkontinent Afrika

Ralf Wintergerst übernimmt NMI-Vorsitz

-

Der Chef des Unternehmens Giesecke+Devrient leitet künftig die Nordafrika Mittelost Initiative der Deutschen Wirtschaft (NMI). Wintergerst tritt die Nachfolge von Roland Busch an.

weiter
Historie

Forschung zu 100 Jahre Dachverband der deutschen Industrie präsentiert

-

Die Historiker Johannes Bähr und Christopher Kopper stellen zum Jubiläum des ersten Verbandes der deutschen Industrie ein Werk zur Geschichte des BDI und seiner Vorgänger vor. Das Wissen über die Historie des BDI schärfe den Blick für heutige Entscheidungen, sagt BDI-Präsident Dieter Kempf.

weiter
Klima 2050

Bundesregierung muss in der Klimapolitik endlich Farbe bekennen

-

BDI-Präsident Dieter Kempf fordert eine gründliche Debatte über die CO2-Bepreisung statt eines Schnellschusses. Ein CO2-Reduktionsziel von 80 Prozent bis 2050 wären mit der heutigen Technik machbar und verkraftbar, anders als die vorgesehenen 95 Prozent der Bundesregierung.

weiter
Brexit

Industrieproduktion nur noch mit schwarzer Null

-

Im Falle eines ungeordneten Brexits droht das BIP-Wachstum sich auf 0,7 Prozent in diesem Jahr reduzieren, warnt BDI-Präsident Dieter Kempf auf der Hannover Messe. Die Bundesregierung müsse jetzt Investitionen und Innovationen ankurbeln.

weiter
Umwelt und Nachhaltigkeit

Bundesumweltministerium schreibt Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt aus

-

BMU und BDI prämieren herausragende Innovationen im Klima- und Umweltschutz mit 175.000 Euro.

weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Deutsche Wirtschaft für weltoffenes Deutschland

-

Die Wirtschaftsverbände BDI, BDA, DIHK, ZDH fordern in einer gemeinsamen Erklärung zum Münchener Spitzengespräch mehr Anstrengungen der Bundesregierung für einen besseren Wirtschaftsstandort Deutschland.

weiter
Brexit

Deutsche Unternehmen planen für einen harten Brexit

-

Ein Viertel der Unternehmen in Deutschland würden bei einem harten Brexit Stellen streichen. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die gemeinsam mit dem BDI erstellt wurde. Insbesondere die Automobilindustrie, das Bankwesen und der Konsumgüter-Bereich wären betroffen.

weiter
Brexit

Brexit: Britische Politik darf Entscheidungen nicht länger vertagen

-

Sollte die britische Regierung im März keine Mehrheit im Unterhaus finden, sei es an der Zeit, den Brexitprozess zu stoppen, fordert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Das sei besser, als in einen ungeordneten Austritt mit wohl massiven wirtschaftlichen Schäden zu stolpern.

weiter
Asien-Pazifik-Region

Kaeser übernimmt Vorsitz des Asien-Pazifik-Ausschusses

-

Der Dialog mit China spielt eine Schlüsselrolle für den neuen Chef des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft (APA), Joe Kaeser. Der Siemens-Chef kündigt an, die Beziehungen zu Asien generell ausbauen zu wollen.

weiter



Statements

Steuerliche Forschungsförderung: Langfristig muss das Fördervolumen wachsen

Nach 40 Jahren Diskussion wird die steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung in Deutschland eingeführt – während sie in vielen OECD-Staaten schon lange existiert. Am Gesetzentwurf der Bundesregierung sieht BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang jedoch Verbesserungsbedarf.

Industrieverbände Italiens, Frankreichs und Deutschlands werben für Europawahl

Die Präsidenten von Confindustria, Medef und BDI erklären kurz vor der Europawahl, wieso Ihnen die EU wichtig ist: Dank der EU leben die Europäer in einem einzigartigen Raum von Frieden, Freiheit und Wohlstand. Der gesamte Binnenmarkt sei Heimat geworden, Geschlossenheit sei die größte Stärke.

BDI legt Grundsatzpapier zur Weltraumpolitik vor

Die Industrie macht acht Vorschläge, um Deutschland fit für den Weltraum zu machen. Viele Zukunftstechnologien wie autonomes Fahren, Digitalisierung und Industrie 4.0 benötigen die Raumfahrt. Die Bundesregierung müsse das in ihrer Industriestrategie berücksichtigen, fordert BDI-Präsident Dieter Kempf.

US-Sonderzölle auf EU-Autoimporte wären erhebliches Risiko für Weltwirtschaft

BDI-Präsident Dieter Kempf fordert das US-Wirtschaftsministerium erneut auf, den Bericht zu EU-Einfuhren von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen zu veröffentlichen. Die verkündete Fristverlängerung für mögliche Sonderzölle verunsichert Unternehmen und schadet den transatlantischen Beziehungen.

Digitalisierung spart bis zu 34 Milliarden Euro jährlich im Gesundheitswesen

Digitale Gesundheitswirtschaft bleibt bislang hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die Zulassung von Gesundheits-Apps müsse nun zügig und unbürokratisch erfolgen, fordert Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung.

5G-Aufbau: EU muss den eigenen Kurs beibehalten

Von der Ankündigung der US-Regierung, einzelne Hersteller vom Ausbau der Netzinfrastruktur für 5G auszuschließen, hält die deutsche Industrie wenig. Stattdessen sollten europaweit abgestimmte herstellerunabhängige Sicherheitsvorgaben für 5G-Netzwerkinfrastrukturen erlassen werden.

Grundstein für mehr Klimaschutz pro investiertem Euro legen

Bis zur Klimakonferenz in Chile muss die Bundesregierung einen Grundkonsens herstellen, dass kosteneffizientere Treibhausgaseinsparung möglich sei. Nur so ließen sich Zweifler wie Brasilien überzeugen, meint Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer, anlässlich des Petersberger Klimadialogs.

Weniger Bürokratie wäre Konjunkturstütze

Ein Bürokratieentlastungsgesetz lässt auf sich warten, bemängelt Holger Lösch, stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer. Ein erster Schritt beim Bürokratieabbau wären kürzere Aufbewahrungspflichten im Steuerrecht. Größtes Entlastungspotenzial bietet jedoch die Digitalisierung der Verwaltung.

Konfrontation zwischen USA und China gefährdet Weltwirtschaft massiv

Der sich zuspitzende Handelskonflikt trifft europäische Unternehmen, die Produktionsstätten in den USA und China haben, erklärt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Beide Länder selbst sind wichtige Märkte für europäische Unternehmen.

Verkehrsträger Wasserstraße stärken

Der Bund muss dringend mit der Umsetzung des Masterplans Binnenschifffahrt beginnen, fordert der stellvertretende BDI-Hauptgeschäftsführer Holger Lösch. Priorität haben sollte die Ertüchtigung der Schleusen in den Nebenflüssen des Rheins.

Grundsteuerreform: Wertunabhängiges Flächenmodell wäre beste Wahl

Praxisnah, bürokratiearm und aufkommensneutral sollte sie sein, die neue Grundsteuer. Daran müssen sich Bund und Länder halten, meint BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang.

Modernisierung des Unternehmensteuerrechts gehört auf die Agenda

Trotz weiterhin hoher Steuereinnahmen des Staates ignoriert die Bundesregierung den Druck, der auf Unternehmen lastet, moniert BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Höchste Zeit, die Prioritäten klug zu setzen und die Steuerzahler zu entlasten.

Innovationen im Gesundheitswesen stärker fördern

Deutschland drohe zum Forschungsstandort zweiter Wahl zu werden, erklärt Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, anlässlich der aktuellen gesundheitswirtschaftlichen Gesamtrechnung. Forschung zu digitalen Zukunftstechnologien verliere hierzulande den Anschluss.

Steuerschätzung zeigt: Handlungsdruck nimmt zu

Den internationalen Steuerwettbewerb darf die Bundesregierung nicht länger ignorieren, mahnt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang zum Auftakt der Steuerschätzung. Gerade weil sich die konjunkturellen Aussichten eintrüben dürften, müsse die Politik gegensteuern.

Standortnachteile und Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit endlich angehen

BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich anlässlich einer Konferenz zur Nationalen Industriestrategie 2030. Die in konjunkturell guten Zeiten entstandene industriepolitische Gelassenheit müsse einem ernsten und selbstbewussten Anpacken der wirtschaftspolitischen Aufgaben weichen.

Ansprechpartner

  • Dr. Jobst-Hinrich  Wiskow

    Dr. Jobst-Hinrich Wiskow

    Abteilungsleiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281565
    +493020282565
    J.Wiskow@bdi.eu

  •  Alexander  Mihm

    Alexander Mihm

    Stellvertretender Abteilungsleiter und Pressesprecher Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281511
    +493020282511
    A.Mihm@bdi.eu

  •  Steffen  Schulze

    Steffen Schulze

    Pressesprecher Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281621
    +493020282621
    S.Schulze@bdi.eu

  •  Judith  Völker

    Judith Völker

    Pressesprecherin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281449
    +493020282449
    J.Voelker@bdi.eu

  •  Maximilian  Bettzuege

    Maximilian Bettzuege

    Referent Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281420
    +493020282420
    M.Bettzuege@bdi.eu

  •  Marcus  Cavelius

    Marcus Cavelius

    Sachbearbeiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281515
    +493020282515
    M.Cavelius@bdi.eu

  •  Claudia  Prangel

    Claudia Prangel

    Abteilungssekretärin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281479
    +493020282479
    C.Prangel@bdi.eu

  •  Franziska  Woelke

    Franziska Woelke

    Sekretärin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    BDI e.V.

    +493020281450
    +493020282450
    F.Woelke@bdi.eu

Downloads

Prof. Dieter Kempf

Porträt - Prof. Dieter Kempf

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1,7 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Dr. Joachim Lang

Porträt - Dr. Joachim Lang

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1,2 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Holger Lösch

Porträt - Holger Lösch

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 2,1 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Iris Plöger

Porträt - Iris Plöger

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1,9 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD

Dr. Stefan Mair

Porträt - Dr. Stefan Mair

Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Lizenz: lizenzfrei
Größe: 1 mb
Fotograf: Christian Kruppa


DOWNLOAD