Grenzenloser Handel verbindet Länder und Waren, aber vor allem die Menschen, die dahinter stehen. © mike1497/pixabay

Wer frei handelt, gewinnt.

Wenn man fragt, wofür die deutsche Industrie weltbekannt ist, sagen viele: für den Maschinenbau und ihre Autos. Und natürlich ist das auch richtig. Aber es sind eben nur zwei von vielen Bereichen, in denen die deutsche Industrie stark und konkurrenzfähig ist. Wo Deutschland vom Export profitiert und warum Freihandel allen hilft – eine Aufklärung.

EU-Verordnung für den Export von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck reformieren

Karlheinz Schnägelberger © Karlheinz Schnägelberger

Globalisierung und Exportkontrollen

Michael Harms © Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft

US-Sanktionen gegen Russland belasten deutsche Unternehmen

Containerhafen ©fotalia/christian42

Exportkontrolle und internationale Regime

Protektionismus schadet: Wie Staaten ihre Märkte abschotten

Wirtschaftsordnung - Ordnungspolitik - Globale Ordnungspolitik

Globalisierung gestalten!

Wirtschaftsbeziehungen - Außenwirtschaftliche Beziehungen - Wirtschaftsbeziehungen Deutschlands

Beurteilung außenwirtschaftspolitischer Vorhaben der ablaufenden Legislaturperiode

Die außenwirtschaftlichen Positionen der Parteiprogramme im Überblick

Außenwirtschaftspolitik nach der Bundestagswahl

Die Reform der Exportkontrolle darf nicht zu rechtlichen Unsicherheiten für die deutsche Industrie führen

Weltmarkt - Deutschland im Welthandel und auf dem Weltmarkt

Auf dem Weltmarkt zu Hause: Deutschland im Welthandel

Globalisiertes Leben

Globale Kräfteverschiebung

Konjunktur- oder Strukturwandel? Warum der Welthandel nicht mehr so stark wächst wie vor der Krise

Entwicklungsländer: Potenzial durch Handelsbarrieren gehemmt

Digitaler Handel: Chancen nutzen durch moderne Handelspolitik

Verbesserter EU-Vorschlag: Zugang zu EU-Beschaffungsmärkten aus Drittstaaten

Hubertus von Baumbach: Wie fair ist der Welthandel?

Makroökonomische Ungleichgewichte: Leistungsbilanzüberschüsse in der EU – Problem erkannt, Problem gebannt?

Makroökonomische Ungleichgewichte: Globale Risiken und Entwicklung in Schwellenländern

Gastbeitrag HTW: Gefährlicher deutscher Leistungsbilanzüberschuss

Gastbeitrag IW Köln: Leistungsbilanzüberschuss in Deutschland – Stärke oder Achillesferse?

Meldungen

Welthandel

Deutsche Wirtschaft fordert mehr Handlungsfähigkeit von der G20

- Statt sich in nationale Alleingänge zu flüchten, müssen die G20 eine Führungsrolle im multilateralen Handelssystem übernehmen, betont BDI-Präsident Dieter Kempf. Die Wirtschaft brauche einheitliche Wettbewerbsbedingungen und lehne protektionistische Maßnahmen vereinzeltner Länder ab. weiter
Präferenzielle Handelsabkommen

Neuauflage von Nafta: Industrie ist erleichtert

- Die Industrie sei erleichtert über die Einigung einer Neuauflage des Nafta-Freihandelsabkommens der USA, von Kanada und Mexiko, sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Die genaue Prüfung des Vertragstextes werde jedoch erst zeigen müssen, ob der Handel wie unter Nafta weiter ungestört ablaufe... weiter
Welthandel

Türkei braucht demokratische Strukturen, um Vertrauen zurückzugewinnen

- Anlässlich eines Round-Tables von BDI, Bankenverband BdB und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag DIHK mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan sowie deutschen und türkischen Unternehmen fordert BDI-Präsident Dieter Kempf eine stabile Türkei. weiter
Tag der Deutschen Industrie

Industrie wartet ungeduldig auf Wirtschaftspolitik der Bundesregierung

- BDI-Präsident Dieter Kempf revidiert die Konjunkturprognose von zweieinviertel auf zwei Prozent für das laufende Jahr. Die Industrie fordert den Einstieg in den Ausstieg aus dem Soli für alle Unternehmen noch in der laufenden Legislaturperiode. weiter
Wirtschafts- und Industriepolitik

Industrie fordert progressive Wirtschaftspolitik von der Regierung

- Wirtschaftspolitische Strategien statt sozialer Umverteilung fordert Dieter Kempf, Präsident des BDI. Im Interview der Woche mit dem Südwestrundfunk äußert Kempf sich zum Zuwanderungsgesetz, der Dieseldebatte und handelspolitischen Erwartungen. Drohungen von den USA und China sowie der Brexit... weiter
Welthandel

US-chinesische Zölle treffen deutsche Unternehmen

- Der US-chinesische Handelskonflikt zieht Handelsnationen wie Deutschland in Mitleidenschaft, mahnt BDI-Präsident Dieter Kempf. Die USA und China sollten den Konflikt dringend deeskalieren und auf dem Verhandlungsweg Lösungen finden. weiter