Grenzenloser Handel verbindet Länder und Waren, aber vor allem die Menschen, die dahinter stehen. © mike1497/pixabay

Wer handelt, gewinnt

Wenn man fragt, wofür die deutsche Industrie weltbekannt ist, sagen viele: für den Maschinenbau und ihre Autos. Und natürlich ist das auch richtig. Aber es sind eben nur zwei von vielen Bereichen, in denen die deutsche Industrie stark und konkurrenzfähig ist. Wo Deutschland vom Export profitiert und warum Freihandel allen hilft – ein Erklärstück.

Weltmarkt - Deutschland im Welthandel und auf dem Weltmarkt

Auf dem Weltmarkt zu Hause: Deutschland im Welthandel

Globale Kräfteverschiebung

Protektionismus schadet: Wie Staaten ihre Märkte abschotten

Handelskonflikte kennen keine Gewinner

Globale Wertschöpfungsketten: Schwächelt der Motor der Weltwirtschaft?

Hart aber fair: Erwartungen an die europäische Handelspolitik 2019-24

Digitaler Handel: Chancen nutzen durch moderne Handelspolitik

Der deutsche Leistungsbilanzüberschuss

Globalisiertes Leben

Nachhaltige Globalisierung erfordert globale Ordnungspolitik

Staatliche Exportabsicherung weiterentwickeln

Meldungen

Konjunktur in Deutschland

Saft- und kraftloses Wachstum 2020

-

Der BDI rechnet mit einem schwachen Wirtschaftswachstum im neuen Jahr. BDI-Präsident Dieter Kempf fordert auf der Pressekonferenz zum Jahresauftakt eine verlässlich über zehn Jahre angelegte Investitionsoffensive und ein neues Planungsrecht als Wachstumsprogramm bis 2030.

weiter
Welthandel

Lieferketten-Gesetz: Minister missachten vereinbarte Vorgehensweise

-

Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, kritisiert den Entwicklungs- und den Sozialminister. Statt wie im Koalitionsvertrag vereinbart auf die Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zu warten, preschen beide nach ersten Ergebnissen des Monitorings zum Nationalen Aktionsplan Wirtschaft...

weiter
Welthandel

Freihandelsabkommen der EU mit Singapur: Europäische Unternehmen werden deutlich profitieren

-

Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, lobt das neue Freihandelsabkommens zwischen Europäischer Union und Singapur. Er fordert: Europa müsse mit einer selbstbewussten Handelspolitik seine Bedeutung als weltweit größter Binnenmarkt, Standardsetzer und Akteur auf den Weltmärkten stärken.

weiter
Welthandel

Konjunkturelle Entwicklung verschlechtert sich in atemberaubendem Tempo

-

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zur Herbstprognose der Bundesregierung. Der Welthandel und die weltweite Investitionstätigkeit durchlaufen eine gravierende Schwächephase.

weiter
Außenwirtschaftspolitik

WTO-Reform dringend nötig

-

„Immer mehr WTO-Mitglieder schirmen ihre Märkte vor ausländischer Konkurrenz ab“, sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Die Organisation müsse an die aktuellen Herausforderungen des Welthandels angepasst werden.

weiter
Das multilaterale Handelssystem

Singapur-Konvention: Wichtiger Beitrag zur Förderung des Welthandels

-

Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, kommentiert die Unterzeichnung des UN-Abkommens zur Beilegung kommerzieller Handelskonflikte durch 46 Staaten. Die Konvention sei ein Beitrag zu mehr Stabilität im internationalen Handel.

weiter