Werben für die Zukunft der Industrie

Die Industrie ist die Basis des gesellschaftlichen Wohlstands in Deutschland und entscheidend für die Lösung aktueller und zukünftiger Herausforderungen. Die Bürger dafür zu sensibilisieren ist das Ziel der „Woche der Industrie“. Vom 9. bis 24. September präsentieren sich Unternehmen, Standorte und Belegschaften als wichtige Arbeitgeber, Innovationstreiber und Leistungsträger in der Region.

Themen

Meinung

Das Risiko der sich selbst erfüllenden Prophezeiung

Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung

Von der Rivalität zwischen Sparta und Athen um 400 v.Chr. bis zum Wettstreit der USA, China und Russland um Macht und Einfluss im 21. Jahrhundert: Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, zeigt im Magazin Cicero anhand von Beispielen die konkrete Bedeutung abstrakter politischer Begriffe wie Geopolitik, Großmachtsrivalitäten und Globalisierung. Mair warnt davor, sich mit komplexen Prozessen nur mittels vorherrschender Erklärungsmuster zu befassen. Stattdessen müssten diese Muster hinterfragt; und auch abweichenden Interpretationen Raum gegeben werden. weiter

CO2-Bepreisung

Klimaschutz nur durch Investitionen und Innovationen leistbar

Der BDI schlägt in einem neuen Diskussionspapier grundsätzliche Maßstäbe einer CO2-Bepreisung vor. Es müssten verlässliche Rahmenbedingungen geschaffen werden, um die notwendigen jährlichen Mehrinvestitionen in Milliardenhöhe wirksam anzureizen, erklärt der stellvertretende BDI-Hauptgeschäftsführer Holger Lösch. weiter

Köln-Briefing

BDI auf der Gamescom

Künstliche Intelligenz, Virtual Reality, Cloud-Technologie – viele Entwicklungen und Innovationen werden maßgeblich durch die Computer- und Videospieleindustrie vorangetrieben und finden dann Anwendung in anderen Industriebranchen. Von allen Bereichen der Kreativwirtschaft hat die Gaming-Branche wohl den stärksten Bezug zur klassischen Industrie. Der BDI hat sich auf der Gamescom – dem weltweit größten Event für digitale Spielekultur – ein Bild vor Ort gemacht. weiter

Auf den Punkt

BDI-Präsident Dieter Kempf warnt vor negativen Auswirkungen auf den Standort Deutschland aufgrund von Wahlerfolgen der AfD:

„Erfolge der AfD schaden dem Image unseres Landes. Ausländerfeindlichkeit und Nationalismus passen nicht zu einer international erfolgreichen deutschen Wirtschaft“

Mittelstand

Neue Strategie setzt wichtige Akzente

Auf einer dreitägigen Mittelstandsreise hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Ende August Eckpunkte einer Mittelstandsstrategie vorgestellt. Damit setzt sein Ministerium einen Akzent in wirtschaftlich und politisch unsicheren Zeiten. Unter dem Motto „Wertschätzung – Stärkung – Entlastung“ beschreibt das zehnseitige Eckpunkte-Papier konkrete Vorhaben und Maßnahmen, um die Zukunftsfähigkeit mittelständischer Familienunternehmen zu stärken. weiter

German Health Alliance

Drei starke Akteure vereinen sich für weltweit erfolgreiche Gesundheitswirtschaft

Die in diesem Sommer neu gebildete German Health Alliance (GHA) – eine Initiative des BDI – fördert den Austausch zwischen Regierungen, Privatsektor, Nichtregierungsorganisationen und Stiftungen sowie Wissenschaft, Akademie und internationalen Organisationen. Ihr Ziel ist, gemeinsam durch die Bündelung all dieser Akteure Gesundheitssysteme zu stärken. Ein besonderer Fokus liegt auf globaler Gesundheit, exzellenter, hochqualitativer Medizintechnik sowie medizinischen Lösungen und Gesundheitsleistungen, die für eine breite Verbesserung des Zugangs zur Gesundheitsversorgung erforderlich sind. weiter

Recht

Allianz für Lobbytransparenz

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang

Sechs Verbände fordern gemeinsam die Einführung eines Lobbyregisters und haben dafür ein mehrseitiges Eckpunktepapier verfasst. Unterschrieben haben es der BDI, der Verband der Chemischen Industrie (VCI), die Familienunternehmer, der Naturschutzbund Deutschland (Nabu), der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) und Transparency International. Die Verbände stellen sich demnach ein Verzeichnis vor, das alle erfasst, „die hauptberuflich der Tätigkeit der Interessenvertretung nachgehen“ oder deren Job es ist, die Willensbildung der Bundespolitik zu beeinflussen. BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang fordert mehr Transparenz und gleiche Spielregeln für alle. weiter

Zahl des Tages

4

Seit der Wiedervereinigung haben sich die Wirtschaftsleistung und der Lebensstandard in den ostdeutschen Bundesländern deutlich erhöht. Seit 1990 stieg die Produktivität um das Vierfache, das Pro-Kopf-Einkommen hat sich mehr als verdoppelt – und das vor allem dort, wo die Industrie gut aufgestellt ist. Industrielle Arbeitsplätze sind besonders hochwertig, werden gut bezahlt und sorgen für zusätzliche Beschäftigung auf weiteren Feldern.

Meldungen aus den Mitgliedsverbänden

ZIA

ZIA erwartet Wohnbeschlüsse: Regulierung ist weiterhin falscher Weg

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Verhandlungen von BMI, BMJV und BMWi und Bundeskanzleramt zum Wohnpaket der Bundesregierung weist der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, einmal mehr darauf hin, dass durch weitere Regulierungen der dringend benötigte Neubau in Deutschland erschwert wird. weiter

Bitkom

Start-ups in Deutschland: Die Skepsis nimmt zu

Die Startups in Deutschland werden skeptischer. Aktuell sagen nur noch 39 Prozent der Gründer, dass sich in den vergangenen zwei Jahren die Lage für ihr eigenes Start-up verbessert hat. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 300 Start-ups. weiter

BDL

Luftverkehrswirtschaft unterbreitet Vorschläge für mehr Klimaschutz

Angesichts der weltweit weiter wachsenden Nachfrage nach Luftverkehr unterbreitet die deutsche Luftverkehrswirtschaft Vorschläge für weitergehenden Klimaschutz. „Wir sehen die Frage, wie der Luftverkehr nachhaltiger und besser in Einklang mit dem Klimaschutz gebracht werden kann, als eine der zentralen gemeinsamen Herausforderungen von Luftverkehrswirtschaft, Politik und Gesellschaft“, heißt es in einer Erklärung des BDL-Präsidiums. weiter

VdZ

Ergebnisbericht High Level Group: Echter politischer Wille zur Lösung der beispiellosen Zuckerkrise ist nicht erkennbar

Der Zuckersektor in Deutschland steckt in einer tiefen Krise. Die wesentlichen Gründe sind lange bekannt: Die ungleiche Praxis bei gekoppelten Zahlungen und Pflanzenschutzmitteln innerhalb der EU sowie der künstliche Preisdruck durch subventionierten Zucker aus Drittstaaten. weiter

VCI

In der Industrie hat Kohlendioxid längst einen Preis

Das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) hat schon lange einen Preis in der Energiewirtschaft und der Industrie. Darauf weist der Verband der Chemischen Industrie (VCI) vor der nächsten Sitzung des Klimakabinetts der Bundesregierung hin, das sich mit verschiedenen Modellen der Bepreisung von CO2 befassen will. weiter

VDMA

Kompletter Freihandel mit den USA bleibt das Ziel

Der Bericht der EU-Kommission zu den Verhandlungen und zu den künftigen Handelsbeziehungen mit den USA ist ein Hoffnungsschimmer – mehr jedoch nicht. Zu groß ist die Zahl der Baustellen in den bilateralen Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA. weiter

BDI Agenda abonnieren

Folgen Sie bitte untenstehendem Link. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail zur Bestätigung.